Filmveranstaltung DIE LIEBE ZUM LEBEN über den Wehrmachtsdeserteur Ludwig Baumann

Organisatorische Hinweise

von Connection e.V.

(30.04.2024) Die Film-Veranstaltungen mit dem Film DIE LIEBE ZUM LEBEN werden von Connection e.V. koordiniert. Die Kontaktadresse ist: Connection e.V., Von-Behring-Str. 110, 63075 Offenbach, Tel. 069-82375534, Fax: 069-82375535, eMail: office@Connection-eV.org.

Zum Film

           Ein so bewegender und berührender Film!

Annette Ortlieb begleitete den Wehrmachtsdeserteur Ludwig Baumann in seinen letzten Lebensjahren bei verschiedenen Aktionen. Im Film erzählen Ludwig Baumann selbst, sowie die Unterstützerin und Freundin Ursula Prahm, der Historiker Detlef Garbe und die damalige Justizministerin Herta Däubler-Gmelin über ihre Begegnungen und den Kampf Ludwig Baumanns für die Rehabilitierung der 30.000 zum Tode verurteilten Wehrmachtsdeserteure.

63 Minuten, D, 2023, Buch, Regie und Produktion: Annette Ortlieb, Inseltöchterfilm

Ausgezeichnet mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW

Zur Filmemacherin

Erst durch diesen Film wurde der auf Sylt geborenen Filmemacherin klar, dass auch in den Dünen ihrer Kindheit junge Soldaten zum Ende des 2. Weltkrieges erschossen worden waren, weil sie nicht mehr kämpfen wollten.
Menschen, ihre Einzelschicksale und der Bezug zur Gesellschaft prägen seit je her ihr Arbeit. So hat die studierte Erziehungswissenschaftlerin viele Jahre mit jungen Menschen Kunst – und Kulturprojekte gemacht, bevor sie 2004 anfing hauptberuflich und leidenschaftlich Dokumentarfilme zu drehen – vor allem Portraits. Als Gegenpart dazu liebt sie das Drehen von experimentellen Kurzfilmen mit der darin enthaltenen Freiheit.

Kosten

Als Beitrag der Gruppen für Materialien, Ausleihgebühr für den Film, Honorar, Fahrt- und Übernachtungskosten erwarten wir 500,- € pro Veranstaltungsort.

Dazu zwei Hinweise: In der Regel zahlen die Kinos einen Beitrag zur Filmmiete, zwischen 46 und 48% der Einnahmen. Das ist mit den Kinos vor Ort abzusprechen. Es gibt auch die Möglichkeit, Anträge bei den Landeszentralen für politische Bildung zu stellen. In einigen Fällen sind erfolgreiche Zuschüsse eingeworben worden.

Was wird von uns an Organisationsvorbereitung geboten?

Aufgrund der von Euch eingetragenen Terminvorschläge werden wir die Termine vergeben. Rückmeldefrist ist der 10. Juni 2024. Die Termine werden im Anschluss mit Euch abgestimmt.

In Absprache mit Euch klären wir dann die Angaben für die Veranstaltung selbst, damit Flugblätter und Plakate mit Eindruck des Veranstaltungshinweises bestellt werden können.

Für Ideen bei der Pressearbeit vor Ort, Finanzbeschaffung vor Ort, Anfragen für breitere politische Bündnisse und dergleichen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Eine bundesweite Pressearbeit wird von uns gewährleistet. Wir wären allerdings sehr erfreut, von Euch mögliche Kontakte für Pressearbeit zu erfahren.

Die Suche nach einem Kino, mit dem die Veranstaltung gemeinsam durchgeführt werden kann und die Werbung vor Ort müssen von Euch organisiert werden.

In Abständen werden alle veranstaltenden Gruppen/Initiativen per eMail informiert. Hierin werden sich aktuelle organisatorische Hinweise, aktuelles Infomaterial für die Veranstaltungen, technische Hinweise und dergleichen mehr finden.

Alle durchführenden Gruppen erhalten Plakate und Flugblätter.

Was wir nicht organisieren

Nach unserer Erfahrung ist eine Veranstaltung für Euch im Wesentlichen mit folgenden Arbeiten verbunden:

  • die frühzeitige Kontaktaufnahme zu einem geeigneten Kino oder Veranstaltungszentrum mit der Möglichkeit, Kinofilme aufzufühen;
  • die Mobilisierung (Verteilen von Flugblättern und Plakaten) vor Ort;
  • die Bündnis- und Pressearbeit vor Ort.

Wir bitten Euch darum, uns über den Stand der Vorbereitungen vor Ort auf dem Laufenden zu halten.

Des weiteren wünschen wir uns von Euch die Zusendung von Presseartikeln, Stellungnahmen, Pressemitteilungen, eine Rückmeldung über die Veranstaltungen sowie Lob und Tadel zur Organisation.

Pressematerial

Pressematerial kann heruntergeladen werden unter www.inseltoechterfilm.de/leben.

Materialien

Für die gesamte Veranstaltungsreihe werden zentrale Materialien zur Verfügung gestellt. Es wird darauf das Motto zu finden sein. Beispiele können wir gerne zusenden.

Jede Gruppe erhält 30 Plakate (25x A3, 5x A1), in die Veranstaltungshinweise eingeklebt werden können sowie 500 Postkarten mit Eindruck der Veranstaltung. Diese Grundausstattung ist im Preis enthalten. Andere Möglichkeiten gibt es nach Absprache.

Auf den Plakaten können Eindrucke aufgeklebt weren, auf den Postkarten wird es eine Eindruckmöglichkeit geben. Aus diesem Eindruck gehen Ort/Datum, Veranstaltungsort, VeranstalterInnen etc. hervor. Auf der Rückseite der Postkarte gibt es eine kurze inhaltliche Einführung.

Zum Abschluss noch ein Hinweis: Der Film kann auch gegen eine Filmmiete ausgeliehen werden. Anfragen bitte an www.inseltoechterfilm.de.

Connection e.V.: Organisatorische Infos zur Film Veranstaltungsreihe DIE LIEBE ZUM LEBEN, 4. Mai 2024

Stichworte:    ⇒ Arbeit von Connection e.V.   ⇒ Desertion