Eritrea im Fokus

Berichte - Erfahrungen - Perspektiven

Fr., 25. September 2020, 19.00

Stadtbibliothek Offenbach

Herrnstr. 84, 63065 Offenbach

Eine Veranstaltung mit

- Rudi Friedrich, Connection e.V.
- Rechtsanwältin Antje Becker, Frankfurt
- Dr. Awet Kessete, Eritreischer Verein für Demokratie, Kultur und voneinander Lernen e.V.
- Filmbeiträgen
- Musik von Talib Richard Vogl

Im Juli 2018 wurde ein Friedensvertrag zwischen Äthiopien und Eritrea abgeschlossen und damit der Grenzkrieg zwischen den beiden Ländern beendet. Viele verbanden damit die Hoffnung, dass sich nun auch die katastrophale Menschenrechtslage in Eritrea verbessert und der unbefristet abzuleistende Nationaldienst beendet wird. Diese Hoffnungen wurden leider enttäuscht. Im Juni 2020 reichte eine niederländische Gruppe Klage gegen die Europäische Union ein, weil diese über das Nothilfeprogramm für Afrika Zwangsarbeit in Sklaverei ähnlichen Verhältnissen in Eritrea fördert.
Auf der Veranstaltung wird über die Beiträge der Refe­rent*innen, kurze Videofilme und anderes in das Thema eingeführt und zum Gespräch eingeladen: über die Situation und Perspektiven für Eritrea, über die Lage der eritreischen Flüchtlinge in Deutschland und über den Umgang der deutschen Behörden und Gerichte mit den Verfolgungsschicksalen.

Eine Veranstaltung zum Tag des Flüchtlings 2020 von Pax Christi Gruppe Offenbach, Connection e.V., NaturFreunde – Ortsgruppe Offenbach, attac – Region Offenbach

Wir bitten zu beachten: Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bei einer Teilnahme ist es erforderlich, das Teilnahmeformular der Stadtbibliothek mit Name, Adresse und Telefonnummer auszufüllen. Einlass nur mit Mund-Nase-Bedeckung. Diese muss immer beim Verlassen des Sitzplatzes getragen werden. Alle Getränke werden nur in Flaschen verkauft. Wenn Sie nicht aus einer Flasche trinken möchten, dürfen Sie sich ein wiederverwendbares Trinkbehältnis mitbringen. Aus Gründen des Umweltschutzes bitten wir darum, von Einwegbechern etc. abzusehen.

Stichworte:    ⇒ Desertion   ⇒ Eritrea   ⇒ Strafverfolgung   ⇒ Veranstaltungen   ⇒ Wehrpflicht   ⇒ Zivilgesellschaft