Turkmenistan

Turkmenistan

Turkmenistan: Inhaftiertem Kriegsdienstverweigerer droht zweite Verurteilung

von Felix Corley, Forum 18

(05.01.2021) Am 15. Dezember 2020 verhaftete die Polizei den 20-jährigen Zeugen Jehovah Ruslan Artykmuradov. Sie überstellten ihn am 18. Dezember in das Untersuchungsgefängnis in Turkmenabat im Osten der Region Lebap. Dort erwartet ihn ein weiteres Verfahren wegen seiner Kriegsdienstverweigerung. Bislang ist kein Termin für die Verhandlung angesetzt worden. Artykmuradov hat bereits eine einjährige Haftstrafe wegen seiner Verweigerung verbüßt.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete im Dezember 2020 ein erneutes Verfahren, nachdem das Rekrutierungsbüro seinen Antrag auf Ableistung eines alternativen zivilen Dienstes abgelehnt hatte. Turkmenistan bietet trotz mehrfacher Aufforderungen durch die Vereinten Nationen keinen alternativen Dienst an.

Wenn Artykmuradov verurteilt wird, wäre er der 25. Kriegsdienstverweigerer, der seit Januar 2018 schuldig gesprochen wurde. Er wäre der Fünfte, der wegen der gleichen Straftat zum zweiten Mal ins Gefängnis gehen muss.

Derzeit befinden sich acht Kriegsdienstverweigerer im Arbeitslager Seydi, wo sie ihre Haftstrafen verbüßen. Die Adresse des Lagers: 746222 Lebap velayat, Seydi, uchr. LB-E/12, Turkmenistan.

Felix Corley, Forum 18: Turkmenistan – Conscientious objector jailed, awaiting second trial. 5. Januar 2021. Auszüge. https://www.forum18.org/archive.php?article_id=2628

Stichworte:    ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Strafverfolgung   ⇒ Turkmenistan