6.8.: Antikriegskundgebung in Mosbach

Schutz und Asyl für alle, die sich dem Krieg verweigern

Di., 6. August, 17.30 h in Mosbach

Marktplatz Mosbach

Zum 79. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki plant die Initiative AtomErbe Obrigheim (IAEO) eine Antikriegskundgebung am Dienstag, 6. August um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz Mosbach mit einem Redebeitrag von Franz Nadler zu Kriegsdienstverweigerung in Russland, der Ukraine und Belarus. Franz Nadler ist Vorsitzender der Organisation Connection e.V. an, die seit 1993 Kriegsdienstverweigerer, Deserteure, Militärdienstentzieher und Kriegsgegner und -gegnerinnen zunächst in der Türkei und dem Jugoslawienkrieg und schließlich in der ganzen Welt unterstützt. 1996 wurde Connection mit dem Aachener Friedenspreis und in diesem Jahr mit den Bremer Friedenspreis für vorbildliches Engagement für „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ ausgezeichnet. Nebenbei war unter diesem Motto vor mehr als 30 Jahren auch in Mosbach die ökumenisch orientierte Gruppe „Weltversammlung“ aktiv gewesen. Verliehen wird der Bremer Friedenspreis alle zwei Jahre durch die „Stiftung die schwelle – Beiträge zum Frieden“ und die Stadt Bremen.

Weitere Informationen unter https://mosbach-gegen-rechts.de/2024/07/03/mosbach-hiroshima-asyl-kriegsgener/

Stichworte:    ⇒ Veranstaltungen