Israel: Verweigerer Idan Barir erhält Haftstrafe

von New Profile

(09.12.2009) Über die Organisation Combatants for Peace (Kämpfer für den Frieden) erhielten wir die Nachricht, dass ein Mitglied der Gruppe, Idan Barir, inhaftiert wurde. Er weigerte sich, Dienst in den besetzten Gebieten zu leisten. Der 29-jährige aus dem Vorort Givataim von Tel Aviv wurde am 7. Dezember zu 14 Tagen Haft verurteilt, die er nun im Militärgefängnis Nr. 6 in Atlit verbüßt.

In einer Erklärung zu seiner Verurteilung schreibt Idan Barir: „Ich verweigere den Dienst in den besetzten Gebieten, weil die Besatzung dafür sorgt, dass Israel illegale Einsätze durchführt, Gesetzeslose verteidigt und gewöhnliche Menschen wie mich für diese Verbrechen in Dienst stellt. Die Operation Cast Lead (Gazakrieg), bei der alle Verhältnismäßigkeiten und Werte aufgegeben wurden, brachte für mich das Fass zum Überlaufen und führte zu meiner Entscheidung. Die Bilder, die ich von dieser Operation sah, ließen mir keine Wahl, als meine Beteiligung an diesem Kreislauf des Blutvergießens zu verweigern. Eines der Dinge, die mich am meisten bestärken, wo ich nun für den Toren des Gefängnisses stehe, sind die entschiedenen und überzeugten palästinensischen Aktivisten von Combatants for Peace. Sie sind mein alltäglicher Beweis, dass es einen Partner gibt. Auch ihnen ist die Kriegsdienstverweigerung nicht fremd. Sie weigern sich, sich am Kreislauf der Gewalt und an gewalttätigen Aktionen gegen Israelis zu beteiligen. Sie machen beispielhaft die Tatsache greifbar, dass meine Verweigerung ein Element einer größeren Sache ist, der sich viele auf beiden Seiten verschrieben haben, die eine Änderung wollen.“

Idan Barir wird voraussichtlich am 18. Dezember entlassen werden. Seine Gefängnisadresse ist: Idan Barir, Military Prison No. 6, Military Postal code 01860, IDF, Israel, Fax: 00972-4-9540580.

New Profile: eMail vom 9. Dezember 2009. Auszüge. Übersetzung: Rudi Friedrich

Stichworte:    ⇒ Haft   ⇒ Idan Barir   ⇒ Israel   ⇒ Krieg   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Soldaten