Kunstobjekt von Gerhard Gerstberger 2015

Szenische Lesungen Run Soldier Run

Neue Berichte

Hoffnung für syrische Kriegsdienstverweigerer

Artikel der Frankfurter Rundschau

Nach einem Gerichtsurteil stellen tausende aus dem Bürgerkriegsland Geflüchtete abermals Asylanträge. Die Zahl der neu in Deutschland gestellten Asylanträge sinkt seit Jahren. 103 000 waren es 2020 – ein Drittel weniger als 2019 und nur halb so viele wie 2017. Aktuelle Zahlen deuten darauf hin, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. Doch es gibt eine ungewöhnliche Entwicklung: Die Anzahl der Asyl-Folgeanträge steigt seit kurzem stark an – von etwa 1200 im November, auf rund 4100 im Dezember und mehr als 5900 im Januar.

(externer Link)   ... mehr

Pressemitteilung

Neuer Podcast: Trailer zur Grafischen Erzählung Gegen mein Gewissen

(23.01.2021) Heute veröffentlicht Connection e.V. einen Trailer zur Grafischen Erzählung „Gegen mein Gewissen“, die im November 2020 erschien. Hannah Brinkmanns hat darin die Geschichte ihres Onkels erzählt und gezeichnet, der 1973 als Kriegsdienstverweigerer zum Militärdienst in der Bundeswehr gezwungen wurde. Der Film führt anhand der Bilder und Texte in das Buch von Hannah Brinkmann ein. Veröffentlicht wurde er auf dem YouTube Kanal „Refuse to Kill“ von Connection e.V. und der War Resisters‘ International unter https://youtu.be/THUVTQptniI. Er wird gezeigt in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln.

Aus unseren Projekten

13. Februar 2021 in Frankfurt am Main

Demonstration gegen den Krieg im Tigray

Lasst uns zusammen aufstehen und unsere Stimmen erheben!

(13.02.2021) Am 13. Februar 2021 demonstrierten etwa 300 Menschen in Frankfurt/Main gegen den Krieg im Tigray. Sie forderten ein Ende des Krieges. Sie wandten sich gegen die an den eritreischen Flüchtlingen und den Menschen im Tigray begangenen Verbrechen. Sie setzten sich ein für den sofortigen Rückzug der eritreischen Einheiten aus dem Tigray: "Wir rufen die Internationale Gemeinschaft auf, gegen die Tyrannei in Eritrea vorzugehen, die Kriegsverbrechen in den Flüchtlingslagern im Tigray begangen hat. Sie muss zur Rechenschaft gezogen werden. Ebenso ist es notwendig, Sanktionen gegenüber Eritrea zu verhängen." Die Demonstration wurde von Eritreer*innen aus Frankfurt organisiert.

Aus unseren Projekten

Aktion in Seoul. Foto: World Without War

Südkorea: Verfassungsbeschwerde gegen Strafcharakter des alternativen Dienstes

(27.01.2021) Ein Kriegsdienstverweigerer, der nach seiner Verweigerung aus religiösen Gründen derzeit seinen alternativen Dienst als Angehöriger des Gefängnispersonals ableistet, hat eine Verfassungsbeschwerde eingereicht. Mit ihr macht er geltend, dass das Gesetz über einen alternativen Dienst aufgrund seines Strafcharakters verfassungswidrig sei, erklärten Vertreter des Gerichts am Mittwoch.