Aus unseren Projekten 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Mattan Helman. © Ido Ramon

Israel: Kriegsdienstverweigerer Mattan Helman zum 3. Mal in Haft

Protest erbeten

(16.01.2018) Der Kriegsdienstverweigerer Mattan Helman ist in Israel am 11. Januar 2018  zum dritten Mal inhaftiert worden, weil er sich weigert, sich fürs Militär zwangsrekrutieren zu lassen. Mattan, 20 Jahre alt, aus dem Kibbuz Haogen befindet sich nun im Militärgefängnis Nr. 6, diesmal für 20 Tage. Protest-eMails mit der Forderung nach seiner Freilassung und Solidaritätsschreiben an Mattan Helman können verschickt werden über https://www.connection-ev.org/israel-refuser-form.

Folterstaat Eritrea

Die dramatische Situation Geflüchteter, eine Konferenz und die Perspektiven solidarischer Vernetzung

(01.01.2018) Willkürliche Verhaftungen und Tötungen, Folter, politische Verfolgung, unbegrenzter militärischer Zwangsdienst für Männer und Frauen - die Lage in Eritrea ist katastrophal. Tausende versuchen Monat für Monat, ihr Leben durch Flucht zu retten, aber auch die Flucht birgt mörderische Gefahren. Viele werden unterwegs getötet, und selbst diejenigen, die ein scheinbar sicheres Zufluchtsland erreichen, müssen Zurückweisung und Abschiebung fürchten. Eine vom antimilitaristischen Verein Connection e.V. initiierte Kampagne informiert über die Situation und fordert Asyl für diejenigen, die dem militaristischen Willkürstaat Eritrea entkommen sind. Am 19. und 20. Oktober 2017 veranstaltete Connection zusammen mit 40 anderen Organisationen in Brüssel eine Konferenz "Fluchtsituation Eritrea - kein Ende in Sicht?" und ein Strategietreffen von Gruppen und Initiativen, die zu Geflüchteten aus Eritrea arbeiten. (GWR-Red.)

(externer Link)   ... mehr
Mesarvot

Israel: 63 junge Frauen erklären ihre Kriegsdienstverweigerung

Brief der Shministiot 2017

(27.12.2017) "Wir verweigern uns der Einberufung und dem Dienst in einer Armee, aus einer Verpflichtung gegenüber den Werten Frieden, Gerechtigkeit und Gleichheit heraus, da wir wissen, dass eine andere Realität möglich und zusammen erreichbar ist.“

„Wir rufen Mädchen in unserem Alter auf, sich selbst zu fragen: Dient der Militärdienst derzeit solch einer Realität?“

Mattan Helman. © Ido Ramon

Israel: Kriegsdienstverweigerer Mattan Helman zum 2. Mal in Haft

Protest erbeten

(18.12.2017) Der Kriegsdienstverweigerer Mattan Helman ist in Israel zum zweiten Mal inhaftiert worden, weil er sich weigert, sich fürs Militär zwangsrekrutieren zu lassen. Mattan, 20 Jahre alt, aus dem Kibbuz Haogen befindet sich nun im Militärgefängnis Nr. 6, diesmal für 20 Tage. Protest-E-Mails mit der Forderung nach seiner Freilassung und Solidaritätsschreiben an Mattan Helman können verschickt werden über https://www.connection-ev.org/israel-refuser-form.