Aus unseren Projekten 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Hallel Rabin

Israel: Kriegsdienstverweigerin Hallel Rabin aus Haft entlassen

(26.11.2020) Die 19-jährige Kriegsdienstverweigerin Hallel Rabin wurde am 24. November 2020 aus der Haft entlassen. Die israelische Agentur Ynet berichtete, dass Rabin am Tor des Armeegefängnisses stand und sagte, sie sei „die glücklichste Person der Welt“. „Mein Anwalt rief mich diesen Morgen an und sagte mir, dass ich frei sei.“

Vor ihrer letzten Haft hatte Hallel Rabin erklärt: "Ich bin bewegt und sehr erfreut über die enorme Welle internationaler Solidarität für mich. Wenn ich könnte, würde ich jedem und jeder Einzelnen Danke sagen."

Eritreische Streitkräfte kämpfen in Tigray

(24.11.2020) Human Rights Concern-Eritrea (HRCE) hat glaubwürdige Nachweise erhalten, dass die eritreischen Streitkräfte, darunter auch Wehrpflichtige, in die äthiopische Region Tigray entsandt wurden. Sie sind an der Seite der äthiopischen Streitkräfte an heftigen Kämpfen gegen die Tigrayische Volksbefreiungsfront (TPLF) beteiligt.

Wir verurteilen vorbehaltlos die aggressive Intervention eritreischer Streitkräfte in Tigray, einer Provinz einer unabhängigen Nation. Es kann keine Rechtfertigung für diese Einmischung und den daraus resultierenden und unnötigen Tod von Soldat*innen auf beiden Seiten geben. Wir fordern Eritrea auf, seine Streitkräfte unverzüglich aus Tigray abzuziehen.

Syrien: EuGH stärkt Kriegsdienstverweigerer bei Asyl

(19.11.2020) Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass im Kontext des Bürgerkriegs in Syrien eine starke Vermutung dafür spricht, dass die Weigerung, dort Militärdienst zu leisten, mit einem Grund in Zusammenhang steht, der einen Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft begründen kann. In vielen Fällen sei diese Weigerung nämlich Ausdruck politischer oder religiöser Überzeugungen oder habe ihren Grund in der Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe, so der EuGH.

Audio: EuGH stärkt Kriegsdienstverweigerer bei Asyl

(19.11.2020) Kriegsdienstverweigerer aus Syrien müssen in Deutschland leichter anerkannt werden, urteilt der Europäische Gerichtshof. Es sei zu vermuten, dass sie im Land politisch verfolgt werden und deswegen hier Asyl bekommen müssten.

(externer Link)   ... mehr