Aus unseren Projekten 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Noa Gur-Golan, Hadas Tal und Ophir Averbuch (von links)

Israel: Kriegsdienstverweigerer frei nach 150 Tagen Haft

Averbuch und Gur-Golan frei, Hadas Tal steht vor erneuter Verurteilung

(06.11.2017) Nach 150 Tagen Haft im Militärgefängnis wurde der Kriegsdienstverweigerer Ophir Averbuch letzte Woche aus dem Militärdienst entlassen. Der aus der genossenschaftlich organisierten Siedlung Tzofit stammende 18-jährige versteht sich als Pazifist. Trotzdem hatte ihn das Kriegsdienstverweigerungskomitee wiederholt abgelehnt. Letzte Woche wurde er schließlich aus dem Militär ausgemustert. Kurz zuvor war auch Noa Gur-Golan nach 98 Tagen aus der Armee entlassen worden.

Aktion am 25. Oktober 2017 in Halle

"Was für ein guter Morgen! Peter, Ali und die anderen der Istanbul10 wurden freigelassen"

Kampagnen Newsletter Nr. 7

(26.10.2017) Liebe Freund*innen der Istanbul10,

was für ein guter Morgen! Peter, Ali und die anderen der Istanbul10 wurden freigelassen. Am späten Abend entschied das Gericht, die Untersuchungshaft aufzuheben. Peter und Ali dürfen noch heute ausreisen und ihre Liebsten in die Arme schließen. Der Prozess soll noch weitergeführt werden. Es ist noch kein Freispruch. Aber wir sind unendlich erleichtert, dass sie frei sind, nicht mehr im Gefängnis sitzen müssen.

Sheila B. Keetharuth spricht auf der Eritrea Konferenz

Eritrea: Wir müssen von ‘Verbrechen gegen die Menschlichkeit’ ausgehen

UN-Sonderberichterstatterin berichtete auf internationaler Konferenz in Brüssel

(23.10.2017) Es gibt “gute Gründe anzunehmen, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit stattfinden”. Das erklärte Sheila Keetharuth, UN-Sonderberichterstatterin zur Menschenrechtslage in Eritrea, auf einer hochrangig besetzten internationalen Konferenz, die Ende vergangener Woche in Brüssel stattfand. Die entsetzliche Menschenrechtssituation in diesem Land am Horn von Afrika – darunter willkürliche Inhaftierungen und außergerichtliche Tötungen – habe sich “im Grundsatz nicht geändert”, trotz ständiger Beobachtung durch die Vereinten Nationen und anderer Menschenrechtsinstitutionen in den letzten Jahren.

Noa Gur-Golan, Hadas Tal und Ophir Averbuch

Israel: KriegsdienstverweigerInnen zum 3., 4. und 8. Mal verurteilt

(21.10.2017) Verschiedene KriegsdienstverweigerInnen wurden in Israel kürzlich zum 3., 4. Und 8. Mal verurteilt: Noa Gur Golan, Hadas Tal und Ophir Averbuch. Connection e.V. bittet um Unterstützung. Protestschreiben an den israelischen Verteidigungsminister und Unterstützungschreiben an die KriegsdienstverweigerInnen können gesandt werden über www.Connection-eV.org/israel-refuser-form.

Nachtrag am 9. November 2017: Noa Gur Golan und Ophir Averbuch wurden inzwischen aus dem Militär entlasen. Hadas Tal wird weiter verweigern und könnte in Kürze erneut inhaftiert werden.