Veranstaltungen 

29. September: Szenische Lesung »Run Soldier Run« in Darmstadt

Eine Collage mit Musik zu Krieg, Desertion, Verweigerung und Asyl

Do., 29. September, 19.30 Uhr in 64295 Darmstadt (Einlass: 19 h)

Ev. Matthäusgemeinde, Heimstättenweg 77-79

Mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Personen aus fünf Ländern stehen für viele andere: Sie widersetzen sich dem Gehorsam, dem Militär, dem Krieg. Die dargebotenen Geschichten zeigen, was es bedeutet, Nein zu sagen, gerade in einem Krieg.

Veranstaltet von: Koordinationskreis Asyl (KOKAS) Darmstadt; Friedensforum; NaturFreunde e.V.; Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK); Die Linke; Pax Christi Regionalgruppe Südhessen

30. September in Offenbach: Flucht vor Krieg und Kriegsdienst

Geflüchtete aus der Ukraine, Russland und Belarus suchen Schutz im Südkaukasus

Fr., 30. September, 19 h in 63065 Offenbach

Stadtbibliothek Offenbach, Herrnstr. 84

Neben Europa ist der Südkaukasus Ziel von Kriegsflüchtlingen, Deserteuren und politisch Verfolgten aus der Ukraine, Belarus und Russland. Welche Perspektiven gibt es dort für Geflüchtete, können sie bleiben oder von dort Asyl in anderen Ländern beantragen?

Nach einer Einführung von Franz Nadler (Connection e.V.) wird Jürgen Menzel von Act for Transformation, Hilfsprojekte in Tbilissi (Georgien) vorstellen und Einblicke in die Situation der Kriegsflüchtlinge in Georgien geben.

Eine Veranstaltung zum Tag des Flüchtlings 2022 im Rahmen der Interkulturellen Woche Offenbach von NaturFreunde – Ortsgruppe Offenbach, attac - Region Offenbach, Pax Christi Gruppe Offenbach, Connection e.V., Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Offenbach, DGB Stadtverband Offenbach. Die Veranstaltung findet statt gemäß den geltenden Corona-Regeln. 

(externer Link)   ... mehr

7. Oktober: Szenische Lesung »Run Soldier Run« in Langen

Eine Collage mit Musik zu Krieg, Desertion, Verweigerung und Asyl

Fr., 7. Oktober in 63225 Langen

20 Uhr, Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27

Mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Personen aus fünf Ländern stehen für viele andere: Sie widersetzen sich dem Gehorsam, dem Militär, dem Krieg. Die dargebotenen Geschichten zeigen, was es bedeutet, Nein zu sagen, gerade in einem Krieg. 

Eintritt frei - Spenden erbeten

Veranstaltet von: Friedensinitiative Langen - Sicherheit neu denken
Unterstützt von: Antifaschistisches Aktionsbündnis Langen; Dekanat Dreieich-Rodgau; DFG-VK Gruppe Frankfurt; Flüchtlingshilfe Neu-Isenburg e.V.; Gesprächskreis für Frieden und Demokratie Neu-Isenburg; Naturfreunde Egelsbach-Erzhausen; pax-christi-Gruppe Südhessen, AWO Kreisverband Offenbach Land e.V., Hessen Aktiv für Demokratie und Gegen Extremismus, Vielfalt Langen im Kreis Offenbach, Langen - Rhein Main
Gefördert durch Bundesprogramm Demokratie Leben!

29. Oktober: Szenische Lesung »Run Soldier Run« in Karlsruhe-Durlach

Eine Collage mit Musik zu Krieg, Desertion, Verweigerung und Asyl

Sa., 29. Oktober in 76227 Karlsruhe-Durlach

20.15 Uhr, (Einlass: 19.30 h), Kabarett in der Orgelfabrik - die Spiegelfechter, Amthausstr. 17-19

Mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Personen aus fünf Ländern stehen für viele andere: Sie widersetzen sich dem Gehorsam, dem Militär, dem Krieg. In zwei Mal 45 Minuten Collage wechseln Talib Richard Vogl und Rudi Friedrich Texte von den Verweigerern und Verweigerinnen ab mit Szenen, Gedichten und Liedern. Die dargebotenen Geschichten zeigen, was es bedeutet, Nein zu sagen, gerade in einem Krieg. 

Eintritt frei - Spenden erbeten

Veranstaltet von: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienst­gegnerInnen (DFG-VK) Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Kabarett die Spiegelfechter