Projekt von Connection e.V. 

Israel: Solidarität mit israelischen KriegsdienstverweigerInnen

Seite: 1   2   3   4   ...  

Roman Levin

Israelische Armee verurteilt Kriegsdienstverweigerer zu 30 Tagen Haft

(27.05.2019) Ein Disziplinargericht des Militärs verurteilte letzte Woche den israelischen Kriegsdienstverweigerer Roman Levin zu weiteren 30 Tagen Haft. Damit summiert sich seine Haftstrafe wegen Kriegsdienstverweigerung auf insgesamt 80 Tage. Die meisten jüdischen Israelis unterliegen der Wehrpflicht.

Israel: Drusen verweigern sich der Armee, obwohl sie damit Haft riskieren

(06.05.2019) Ramallah, West Bank — Kamal Zeidan ist einer aus der offensichtlich wachsenden Zahl von drusischen Jugendlichen in Israel, die die Ableistung des Militärdienstes verweigern. Der 18-jährige saß im April zwei Mal für wenige Woche in Haft und er rechnet damit, in Kürze erneut inhaftiert zu werden.

Roman Levin am 25. Februar 2019 vor der Kaserne

Israel: Vom LKW-Fahrer beim Militär zum Kriegsdienstverweigerer

Roman Levin für 30 Tage in Haft

(10.03.2019) Die israelische Armee hat Roman Levin ins Gefängnis Nr. 6 überstellt, nachdem er anderthalb Jahre nach Dienstbeginn seine Vorgesetzten darüber informiert hat, dass er die Ableistung jedes weiteren Dienstes verweigern werde.

Israel: Kriegsdienstverweigerer Hilel Garmi nach 107 Tagen Haft aus dem Militär entlassen

Verweigerer Adam Rafaelov weiter in Haft

(25.12.2018) Gestern beschloss das Komitee für Gewissensfragen der israelischen Armee den Kriegsdienstverweigerer Hilel Garmi aus Yodfat in Nordisrael vom Militärdienst zu befreien. Garmi war einer der Initiatoren des Offenen Briefes der Schüler der Sekundarschulen. Im Juli diesen Jahres war er zum ersten Mal im Einberufungszentrum erschienen und hatte die Ableistung des Militärdienstes verweigert. Nach sieben Verurteilungen wurde er nun entlassen.