Projekt von Connection e.V. 

Israel: Solidarität mit israelischen KriegsdienstverweigerInnen

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   ...  

Trotz alledem: Stimmen für ein Ende der Gewalt und für Verständigung in Israel und Palästina

(17.10.2023) Seit 7. Oktober 2023 dringen militante Kämpfer der Hamas von Gaza aus in Israel ein. „Hunderte von Menschen wurden in ihren Häusern und bei einem Musikfestival massakriert, ganze Ortschaften wurden ausgelöscht“, berichtet der israelische Kriegsdienstverweigerer Haggai Matar. Es ist ein unvorstellbares Grauen.

Foto: Muhammad Sabah, B‘Tselem

Leid rechtfertigt kein Leid, eine Ungerechtigkeit rechtfertigt nicht die andere

Ein Verbrechen bevollmächtigt nicht zu einem anderen

(15.10.2023) Israel plant, jeden Moment Zehntausende von Soldat*innen in den Gazastreifen zu senden und eine Bodeninvasion zu starten, deren Ausmaß unbekannt ist. Seit einer Woche rufen hochrangige Regierungs- und Militärvertreter*innen zur Rache auf und versprechen, den Gazastreifen zu verwüsten und Hunderttausenden von Zivilist*innen unvorstellbares Leid zuzufügen. Das müssen wir verhindern.

Kriegstagebuch

(15.10.2023) Schreckliche Bilder aus dem Süden Israels und von der Grenze zu Gaza. Bilder von Krieg, Mord, Zerstörung und einem kriminellen Angriff auf unschuldige Zivilist*innen. Unsere Gedanken sind bei den Opfern des Angriffs der Hamas, sowohl am Boden wie auch durch Raketen.

8. Oktober 2023: Schreckliche Bilder aus dem Süden Israels

9. Oktober 2023: Als ob Brutalität etwas verbessern würde

15.10.2023: Es gibt keine Lösung, die aus dem Wunsch nach Rache und Leid erwachsen kann.

Doppelte Loyalität

(11.10.2023) Es ist so schwer, hier menschlich zu bleiben. Es ist zermürbend, und es fühlt sich immer wieder so an, als ob die Welt dich dazu auffordert, es sein zu lassen.