Projekt von Connection e.V. 

Südkorea: Für das Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung

Seite: ...  9   10   11   12   13   14   15  

"In Südkorea sind die großen Kirchen Gegner der Kriegsdienstverweigerung"

(05.06.2015) In Südkorea sind die großen Kirchen mit die größten Gegner der Kriegsdienstverweigerungsbewegung. Die größte Kirchenvereinigung, der Rat der Christen in Korea (CCK / Han-Ki-Chong) erklärte, dass die Anerkennung der Kriegsdienstverweigerung und die Erlaubnis, einen alternativen Dienst abzuleisten, eine bevorzugte Behandlung der Zeugen Jehovas darstellen würde. Erst kürzlich, als ein Gericht zu drei Zeugen Jehovas Urteile fällte, gab der Rat eine Stellungnahme heraus und erklärte: „Kriegsdienstverweigerung ist eine irrige Handlung, sie beruht auf einem Irrglauben.“

"Ich erhielt als südkoreanischer Verweigerer in Frankreich politisches Asyl"

(18.05.2015) Für mich war die Kriegsdienstverweigerung ein Schritt des Stolzes, den ich ohne Zögern machte. Die einzige Frage für mich war, ob ich mich der Haft in Südkorea stelle oder im Ausland Asyl suche. Trotz der Möglichkeit, dass ich nicht als Flüchtling anerkannt werden könnte, entschied ich mich für einen Asylantrag, weil ich dem Geist des Militarismus widerstehen wollte, der tief in unser Leben eingreift. Und bei der Frage, welche Qualität das Leben in der Zukunft für mich haben wird, ging ich davon aus, dass es ein besserer Weg für mich wäre, den Militarismus zu verweigern, indem ich in einem anderen Land Asyl suche und auswandere, statt in Südkorea zu verweigern.

Stoppt die Strafverfolgung südkoreanischer Kriegsdienstverweigerer!

Internationale Kampagne gestartet

(15.05.2015) Zum diesjährigen Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung, dem 15. Mai, startet das internationale Kriegsdienstverweigerungs-Netzwerk Connection e.V. gemeinsam mit Amnesty International, War Resisters' International und der südkoreanischen Organisation World Without War eine Kampagne zur Beendigung der Strafverfolgung südkoreanischer Kriegsdienstverweigerer.

Verurteilt zum Leben

Kriegsdienstverweigerer in Südkorea - Dossier