Projekt von Connection e.V. 

Veranstaltungen zur Türkei: Krieg, Gewalt und Repression - Kein Ende in Sicht?

Halil Savda

Veranstaltungsangebot mit dem Journalisten und Kriegsdienstverweigerer Halil Savda

Türkei: Krieg, Gewalt und Repression - Kein Ende in Sicht? - 22. März bis 13. April 2020

(12.12.2019) Vor wenigen Wochen ist die Türkei erneut in Syrien einmarschiert und hat weitere Gebiete im kurdisch bewohnten Norden des Landes besetzt. In der Türkei selbst setzt sich die Repressionswelle fort: Verhaftungen und Gerichtsverfahren gegen Tausende Oppositionelle, Absetzung von Bürgermeister*innen, Militäreinsätze in den kurdischen Gebieten und anderes mehr. Wenig wahrgenommen werden hier jedoch nach wie vor bestehende Ansätze, sich für Menschenrechte, sich gegen Krieg und Gewalt zu engagieren.

Zu diesem Themen kann der aus der Türkei stammende Journalist und Kriegsdienstverweigerer Halil Savda berichten. Gruppen und Organisationen, die Interesse an einer Veranstaltung mit ihm im Zeitraum vom 22. März bis 13. April 2020 haben, füllen bitte das Formular unter www.Connection-eV.org/veranstaltung-tuerkei-form aus.

Halil Savda

Veranstaltungsangebot mit Halil Savda, 22. März bis 13. April 2020

Zur Organisation der Veranstaltungen

(28.11.2019) Hier finden Sie organisatorische Hinweise zu dem Veranstaltungsangebot Türkei: Krieg, Gewalt und Repression - Kein Ende in Sicht? im März und April 2020.