Abraha Gidey 

Äthiopische KriegsgegnerInnen fordern in Frankfurt/M. Schutz und Asyl

(11.08.2008) Mit einer Kundgebung vor dem äthiopischen Konsulat protestierten am vergangenen Freitag, den 8. August 2008, etwa fünfzig Personen gegen die repressive Politik in ihrem Herkunftsland Äthiopien. Die Aktion war von der Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen in Zusammenarbeit mit Connection e.V. vorbereitet worden.

Flugblatt: Keine Unterstützung des diktatorischen äthiopischen Regimes!

Keine Abschiebungen von Flüchtlingen nach Äthiopien!

(08.08.2008) Seit Oktober 2006 haben wir, Flüchtlinge aus Äthiopien, uns in der Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen zusammengeschlossen. Wir sehen, dass alle Formen von Krieg und militärischer Unterdrückung die Entwicklung von Gerechtigkeit, Freiheit, Demokratie, Rechtssicherheit, Menschenrechten und friedlichen Lösungen in unserem Land und unserer Region behindern.

Abraha Gidey

"Wir setzen uns gegen die Kriegspolitik der äthiopischen Regierung ein"

(18.02.2008) Kurzbeitrag von Abraha Gidey, Aktiver der Ethiopian War Resisters’ Initiative

Äthiopien: Berichte aus einem Land im Krieg

Einleitung zur Veranstaltung der EWRI

(17.09.2007) Gemeinsam haben wir, etwa 20 Flüchtlinge aus Äthiopien, die jetzt in Deutschland leben, die Initiative der Äthiopischen KriegsgegnerInnen vor einem Jahr gegründet.