Aktionsberichte 

Seite: ...  6   7   8   9   10   11   12   ...  

Arbeit von Connection e.V.

Juni bis September 2014

(05.09.2014) Von Juni bis September 2014 begleiteten wir den US-Deserteur André Shepherd in seinem Asylverfahren. In dieser Zeit fand eine Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg statt. Desweiteren bereiteten wir eine Veranstaltungsreihe zur Ukraine mit dem aus Moskau stammenden Sozial- und Politikwissenschaftler Vadim Damier vor.

Israel: Vierte Haftstrafe für Kriegsdienstverweigerer Uriel Ferera

Unterstützung erbeten

(01.07.2014) Der 18-jährige Kriegsdienstverweigerer Uriel Ferera wurde am 29. Juni 2014 zu weiteren 20 Tagen Haft verurteilt. Er hatte sich an diesem Tag beim Rekrutierungsbüro in Tel Hashomer gemeldet und dort seine Verweigerung bekräftigt. Schon vorab hatte er versucht, eine Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer durch den Prüfungsausschuss des Militärs zu erhalten, was jedoch abgelehnt wurde.

15. Mai: Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung

Türkei: Protestmarsch gegen das zentrale Fahndungssystem - 23 neue Kriegsdienstverweigerer

„Wir sind nicht wehrflüchtig, wir sind Kriegsdienstverweigerer“

(24.05.2014) Am 24. Mai 2014 fand ein Protestmarsch des Vereins für Kriegsdienstverweigerung (VR-DER), der wegen dem Grubenmassaker vertagt wurde, statt. Kriegsdienstverweigerer, Kriegsgegner und Antimilitaristen protestierten damit gegen die kürzlich aktualisierte Bedrohung der „Wehrflüchtigen“ durch das Zentrale Fahndungssystem. Die Demonstranten forderten den Weg entlang mit Slogans und Transparenten das Recht auf Kriegsdienstverweigerung ein. Im Rahmen der Demonstration erklärten 23 weitere Wehrpflichtige ihre Kriegsdienstverweigerung.

Aktion in Athen

Internationaler Aktionstag für zyprischen KDVer Murat Kanatlı

Bildergalerie

(03.03.2014) Der türkisch-zypriotische Kriegsdienstverweigerer Murat Kanatlı wurde am 25. Februar 2014 zu zehn Tagen Haft verurteilt, weil er sich 2009 geweigert hatte, dem jährlichen Reservedienst im Norden Zyperns nachzukommen. Am 28. Februar forderten an einem internationalen Aktionstag Kriegsdienstverweigererorganisationen aus mehreren Ländern seine Freilassung ein. In Griechenland stoppte die Polizei die Aktion und hielt die AktivistInnen zwei Stunden lang fest.