Aus unseren Projekten 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   ...  

Mehr als ein europäisches Netzwerk

Für Deserteure und Kriegsdienstverweigerer aus Russland, Belarus und Ukraine

(20.09.2022) Von Beginn des Krieges an suchten wir nach Möglichkeiten, ein europäisches Netzwerk zur Unterstützung von Kriegsdienstverweiger*innen und Deserteur *innen aus den am Krieg beteiligten Ländern aufzubauen.

Aufruf zur Desertion ohne Schutzzusage ist fahrlässig

(20.09.2022) Der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, forderte im April 2022 russische Soldaten zur Desertion auf und versprach Schutz. Was ist aus dieser Ankündigung geworden?

Kriegsdienstverweigerung und Desertion

Russland, Belarus und Ukraine

(20.09.2022) In Russland, Belarus und der Ukraine existieren unterschiedliche Regelungen zur Wehrpflicht, zur Kriegsdienstverweigerung sowie  zu Militärdienstentziehung und Desertion. In Russland und Belarus entspricht das Gesetz zur Kriegsdienstverweigerung nicht den internationalen Vorgaben. Die Ukraine hat das Recht auf Kriegsdienstverweigerung mit Kriegsbeginn ausgesetzt.

Ukraine - Phänomen Verweigerung

(20.09.2022) Schätzungsweise 140.000 ukrainische Männer im militärdienstpflichtigen Alter haben das Land verlassen. Bis Ende Juli haben die ukrainischen Behörden 5.000 Strafverfahren gegen Militärdienstentzieher und Deserteure eröffnet. Darüber hinaus gibt es 8.000 Verfahren wegen illegalen Grenzübertritts.