Belarus 

Seite: ...  12   13   14   15   16   17   18   ...  

Schutz und Asyl für die Menschenrechtsverteidigerin Olga Karatch

Urgent Action

(25.08.2023) Nachdem die litauischen Behörden der belarussischen Menschenrechtsverteidigerin Olga Karatch politisches Asyl verweigert haben, haben wir die internationale Kampagne #protection4olga gestartet, um Schutz und Asyl für die Leiterin der Organisation „Our House“ zu fordern. Olga Karatch kämpft in Belarus seit Jahren für die Menschenrechte, darunter das Recht auf Kriegsdienstverweigerung, und wird daher in ihrem Herkunftsland, wo sie vom Regime als „Terroristin“ bezeichnet wurde, verfolgt und mit der Todesstrafe bedroht.

Report on the situation of Belarusian refugees in Lithuania

(17.08.2023) Written by International Centre for civil initiatives “Our House” (Nash Dom), Belarus & Lithuania with the support of International Fellowship of Reconciliation – Austria, European Bureau for Conscientious Objection, Federation for Social Defence, Germany, Connection e.V., War Resisters’ International, The International Peace Bureau (IPB), Vilnius, 17 August 2023

Read the full report here: Report on the situation of Belarusian refugees in Lithuania – OUR HOUSE (news.house)

(externer Link)   ... more

Report on the situation of Belarusian Conscientious Objectors and draft evaders in Lithuania

(17.08.2023) In early 2023, around 48,804 Belarusians sought refuge in Lithuania due to 2020 protests and war, with about 55,000 residing there by July 2023. Over 1,165 Belarusians were labeled “national security threats” in six months, often based on past army service or attendance at a cadet academy, lacking specific accusations.

Written by International Centre for civil initiatives “Our House” (Nash Dom), Belarus & Lithuania, with the support of International Fellowship of Reconciliation – Austria, European Bureau for Conscientious Objection, Federation for Social Defence, Germany, Connection e.V., War Resisters’ International, The International Peace Bureau (IPB), Vilnius, 17 August 2023

Read the full report here: https://news.house/60784

Belarussische Diaspora in Litauen: Zur Situation von Kriegsdienstverweigerern

(17.08.2023) Die massenhaften Zurückweisungen nichteuropäischer Migrant*innen an der belarusischen Grenze seit 2021 sind ein Beispiel für eine allgemeine Aushöhlung des Asylrechts, des Refoulement-Verbots und der rechtsstaatlichen Grundsätze in Litauen nach 2022. Nach der Razzia 2020 reisten Belarus*innen mit humanitären Visas nach Litauen ein, um sich in Sicherheit zu bringen. Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine änderte sich die Behandlung der belarusischen Exilant*innen durch Litauen. Zuerst als Regimegegner*innen wahrgenommen, werden sie nun als Sicherheitsbedrohung angesehen.v