Belarus 

Seite: 1   2   3   4   5   6   ...  

Dates of the week of action in December 2023

Protection and asylum for all those from Russia, Belarus and Ukraine who refuse military service

(02.12.2023) These are the planned actions and events of the action week: Bonn, Herford, Frankfurt/M., Tampere, Hamburg, Vienna, Münster/W., Düsseldorf, Cologne, Bremen, Lübeck, 4 webinars, Rostock, London, Berlin, Schwerin, Göttingen, Freiburg, Trier, Kassel, Athens, Mainz, Potsdam, Karlsruhe, Halle (Saale), Naumburg, Löbau. The list is updated regularly.

Hinweis auf Materialien für die Aktionswoche

Vorlage Unterschriftensammlung Petition Bundestag

(29.11.2023) Für die Aktionswoche vom 4.-10. Dezember stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, die bei Connection e.V. und der DFG-VK bestellt werden können:

So., 10.12, 14.30 h und 16 h in Hamburg: Aktion und Webinar im Rahmen der #ObjectWarCampaign

So., 10. Dezember 2023, 14.30 Uhr und 16.00 Uhr in Hamburg 

14.30 Uhr Kundgebung (Deserteursdenkmal am Dammtor)

16.00 Uhr Diskussion (Webinar) auf dem Campus der Uni Hamburg: Schutz und Asyl für Deserteure und Kriegsdienstverweigerer während der russländischen Vollinvasion in der Ukraine (in Deutsch und Russisch)

Adresse: „Syntagma“ VMP 5 (WIWI-Bunker, Erdgeschoss) neben dem „HASPSA-Cafe“, Universität Hamburg. Online-Zugang: https://uni-hamburg.zoom.us/j/64935298907

Organisator*innen: Auslandsbüro (Hamburg), FAR Hamburg. Mit der Unterstützung des RiS im AStA der Universität Hamburg

Aktion in Berlin, 15. Mai 2023

Sa., 9.12., 11 h in Berlin: Aktion vor dem Brandenburger Tor

Schutz und Asyl für alle aus Russland, Belarus und der Ukraine, die den Kriegsdienst verweigern

Sa., 9. Dezember 2023, 11.00-13.00 Uhr

vor dem Brandenburger Tor, Unter den Linden

in 10117 Berlin

Vor dem Brandenburger Tor wird am 9. Dezember ab 11 Uhr eine Kundgebung mit Redner*innen aus Belarus und Russland stattfinden. Auch eine bildstarke Straßentheater-Aktion ist geplant.

Die Aktion in Berlin findet im Rahmen der Aktionswochen zum Internationalen Tag der Menschenrechte statt.