Bundeswehr 

Seite: 1   2   3  

Widerspruch gegen die Weitergabe von Daten Jugendlicher an die Bundeswehr

(31.08.2018) Bei der Frage, inwieweit die Reaktivierung von Zwangsdiensten politisch durchsetzbar ist, könnte es relevant sein, wie mit den jetzt aktiven Teilen des Kriegsdienstzwangs umgegangen wird. Auch wenn die sogenannte Wehrpflicht ausgesetzt ist, ist sie für Jugendliche in einer Hinsicht auch gegenwärtig spürbar: Städte und Gemeinden leiten Namen und Adressen aller männlichen und weiblichen Jugendlichen in dem Jahr, bevor sie volljährig werden, an die Bundeswehr weiter.

Namibia: Ausstattungshilfe der Bundeswehr

(01.11.2011) Namibia ist seit 1990 ein unabhängiger Staat, nachdem mit dem Ende der Apartheid in Südafrika die dortige Regierung die Besetzung des Mandatsgebiets beendete. Der Aufbau des namibischen Militärs erfolgte vor allem durch das britische Militär. Seit 1993 unterstützt auch die Bundeswehr Namibia im Rahmen der Ausstattungshilfe, mit der Begründung, dass es eine besondere Verantwortung von Seiten Deutschlands gegenüber Namibia aufgrund des Völkermordes 1904-1908 zur Niederschlagung des Aufstandes der Herero und Nama gebe.

Beiträge und Aktionen gegen Rekrutierung

Broschüre, Mai 2008

(01.05.2008) Die Bundeswehr geht in die Offensive, um Freiwillige und Spezialisten für die Kriegseinsätze im Ausland zu finden. Allerdings wird dies zunehmend begleitet durch Antirekrutierungsaktionen, mit denen sowohl deutlich gemacht wird, dass die Bundeswehr eine Ausbildung zum Töten anbietet. Zum anderen werden bei den Aktionen die weltweiten Kriegseinsätze der Bundeswehr thematisiert. Mit der Broschüre dokumentieren wir die Aktivitäten gegen die Militärpolitik und insbesondere gegen die Rekrutierung der Bundeswehr.

Bundeswehrwerbung mit Spektakel skandalisieren !

(01.05.2008) Was können wir den zunehmenden Rekrutierungs- und Werbemaßnahmen der Bundeswehr entgegensetzen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Seminars "Sag, wo die Soldaten sind..." des DFG-VK Bildungswerks Hessen am 29. März 2008 in Frankfurt am Main.