Georgien 

Seite: ...  2   3   4   5   6  

„Die Herrschenden machen alles, um die Konflikte zu schüren“

Zum Krieg im Kaukasus

(22.12.2008) Im Vorfeld der Veranstaltungsreihe „Machtproben im Kaukasus - Innenansichten aus Russland” sprachen wir mit dem Referenten Vadim Damier, der in der Föderation der Arbeitenden in Erziehung, Wissenschaft und Technik in Moskau aktiv ist. Er berichtet über die Hintergründe des Krieges im Kaukasus und die Lage in Russland.

Georgien: Junge Osseten als Deserteure angesehen

(11.12.2008) Gesetzeshüter haben einige Fragen an Männer ossetischer Herkunft und werfen ihnen vor, angesichts der Krise zu desertieren. Bewohner ossetischer Orte sahen sich diesem Problem bereits im letzten Krieg gegenüber. Junge Osseten aus dem Ort Rene im Bezirk Kaspi verließen Georgien, weil sie ansonsten Haft zu befürchten hatten. Sie verweigerten im August 2008 die Teilnahme am Krieg zwischen ihren Brüdern.

Rundbrief »KDV im Krieg«, September 2008

Inhaltsverzeichnis

(01.09.2008) In der Ausgabe September 2008 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Äthiopien, Kanada, USA, Türkei, Israel, Russland, Griechenland, Albanien, Polen und Armenien.

Russland: Nein zum neuen Krieg im Kaukasus!

(17.08.2008) Der Ausbruch militärischer Aktionen zwischen Georgien und Südossetien droht sich zu einem größeren Krieg zu entwickeln, zwischen Georgien, unterstützt von der NATO auf der einen Seite und dem russländischen Staat auf der anderen Seite. Tausende von Menschen wurden bereits getötet und verwundet - hauptsächlich friedliche Einwohner und Einwohnerinnen; ganze Städte und Dörfer wurden ausgelöscht. Die Gesellschaft ist von einer schmutzigen Flut nationalistischer und chauvinistischer Hysterie überflutet worden.