Neue Berichte 

Seite: 1   2   3   4   5  

Frankfurt: Aktion zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung 15. Mai

Video über gemeinsame Aktion eines ukrainischen und eines russischen Kriegsdienstverweigerers - und mehr

(15.05.2024) In Frankfurt/M. sprachen am 15. Mai Andrii Konovalov, Student und ukrainischer Kriegsdienstverweigerer und Jewgenij Arefeiev, russischer Verweigerer und Sprecher der DFG-VK Münster und führten eine Aktion durch. Begleitet war dies durch weitere spannende Redebeiträge, einer Ausstellung und Musik von Strohfeuer Express aus Mainz. (45 min) Ein Video von Quer-TV Mainz.

(externer Link)   ... mehr
Europäisches Büro für Kriegsdienstverweigerung (EBCO)

Krieg in Europa: Was geschieht mit Kriegsdienstverweiger*innen?

Pressemitteilung: Veröffentlichung des EBCO-Jahresberichts "Kriegsdienstverweigerung in Europa 2023/24"

(14.05.2024) Das Europäische Büro für Kriegsdienstverweigerung (EBCO) kündigt die bevorstehende Veröffentlichung seines Jahresberichts "Kriegsdienstverweigerung in Europa 2023/24" am 15. Mai, dem Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung, an. Der Bericht wird am 15. Mai 2024 auf der Website von EBCO (https://www.ebco-beoc.org/) online verfügbar sein.

Im zweiten Jahr wird dieser Bericht zwangsläufig vom Krieg in der Ukraine dominiert; einen Großteil des Platzes nehmen Berichte über die Entwicklungen in der Ukraine, Russland und Belarus sowie die Situation von Flüchtenden aus diesen Ländern ein. EBCO arbeitet weiter bei der #ObjectWarCampaign mit, die gemeinsam von Connection e.V., War Resisters’ International (WRI), International Fellowship of Reconciliation (IFOR) und dem European Bureau for Conscientious Objection (EBCO) ins Leben gerufen wurde.

Digest März 2024

Newsletter

(13.05.2024) Liebe Freund*innen, hallo an alle! In unserer März-Ausgabe unseres Newsletters konzentrieren wir uns auf Moskau, wo die Reform der Militärämter begonnen hat und wo die Vorladungen jetzt elektronisch verschickt werden. In Russland haben die Behörden das Verfahren zur Befreiung von der strafrechtlichen Verantwortung für die freiwillige Teilnahme am Krieg in der Ukraine legalisiert: Das Verfahren betrifft sowohl Verdächtige und Angeklagte in Strafverfahren als auch Verurteilte in Gefängnissen. Außerdem berichten wir über die Versuche der Militärämter, Vorladungen für die Wahlen am 17. März zu verteilen. Viel Spaß beim Lesen!

#ObjectWarCampaign braucht Ihre Unterstützung – Aktiv werden und spenden

(07.05.2024) Liebe Freundinnen und Freunde,

Die #ObjectWarCampaign, die sich seit mehr als zwei Jahren für Kriegsdienstverweiger*innen und Deserteur*innen aus Russland, Belarus und Ukraine einsetzt, braucht Ihre Unterstützung. Wir stellen zwei Aktionen vor und bitten zugleich um Ihre Spende.