News 

Seite: ...  9   10   11   12   13   14   15   ...  

Dramatische Situation für eritreische Flüchtlinge ist Thema einer internationalen Konferenz

Großes Interesse bei Vorab-Besuch in Brüssel

(29.09.2017) Eine internationale Konferenz wird am 19. Oktober 2017 in Brüssel die Notlage der eritreischen Flüchtlinge thematisieren. Sie wird unter dem Titel "Fluchtsituation Eritrea - Kein Ende in Sicht?" den veränderten Umgang einiger europäischer Asylbehörden, Regierungen und der Europäische Kommission mit eritreischen Flüchtlingen und Asylsuchenden erörtern. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer dramatischen Menschenrechtssituation in Eritrea, wie sie durch die UN-Untersuchungskommission und die Sonderberichterstatterin für die Menschenrechtssituation in Eritrea dokumentiert worden ist. Frau Sheila B. Keetharuth, UN-Sonderberichterstatterin, wird auf der Konferenz eine der HauptrednerInnen sein.

Einladung zur Konferenz: Fluchtsituation Eritrea - Kein Ende in Sicht?

Anmeldung und Programm für den Do., 19. Oktober 2017, in Brüssel

(04.09.2017) Programm: www.Connection-eV.org/pdfs/KonferenzEritrea2017.pdf

Anmeldung: https://goo.gl/sDSDrw

 

Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich zur Konferenz “Fluchtsituation Eritrea – Kein Ende in Sicht?” ein. Sie wird am 19. Oktober 2017 in Brüssel stattfinden.

Murat Kırmızıoğlu

Türkei: Zunehmend Strafverfahren gegen Kriegsdienstverweigerer

Solidaritätsaktion in Izmir

(02.06.2017) Anlässlich der Eröffnung eines Strafverfahrens gegen den Kriegsdienstverweigerer Murat Kırmızıoğlu erklärten vor einer Woche, am 25. Mai, in den Räumen des Menschenrechtsvereins İzmir weitere vier Wehrpflichtige ihre Kriegsdienstverweigerung.

Atalya Ben Abba. Foto: Yona Benstein

Israelische Armee inhaftiert Kriegsdienstverweigerin zum 4. Mal

Unterstützung und Proteste erbeten

(31.05.2017) Am 24. Mai 2017 wurde in Israel die Kriegsdienstverweigerin Atalya Ben Abba erneut zu 30 Tagen Haft im Militärgefängnis verurteilt. Mit der neuen Verurteilung wird sie insgesamt 110 Tage in Haft sein. Connection e.V. protestierte heute scharf bei der israelischen Regierung gegen die inzwischen 4. Verurteilung der Kriegsdienstverweigerin.

Connection e.V. bittet zugleich um Unterstützung von Atalya Ben Abba.