Projektberichte 

Seite: ...  6   7   8   9   10   11   12   ...  

Anmerkungen zum Mediterranen KDV-Treffen

(04.02.2014) Seit Jahren erleben und lesen wir vieles über Besatzungen, Grenzen zwischen Staaten, über Drahtzäune, verminte Felder, enteigneten und zum Verfall verdammten Wohnhäusern oder Passkontrollen. All dies wird verursacht durch Staaten, die das Gewaltmonopol innehaben. Aber all dies und noch viel mehr mit eigenen Augen zu sehen und zu erleben ist etwas Besonderes. Wir trafen uns zu einem Mediterranen Kriegsdienstverweigerungstreffen vom 31. Januar bis 3. Februar in Zypern. Ich weiß nicht, ob es so etwas woanders auf der Welt gibt. Dadurch, was ich alles in Nikosia innerhalb von vier Tagen erlebt habe, habe ich sehr viel über die obengenannten Themen erfahren. Nun würde ich sagen, dass ich mein Leben lang darüber sprechen könnte, ohne zu all diesen Fragen auch nur ein Wort gelesen zu haben.

Coşkun Üsterci

Veranstaltungsreihe zur Türkei – Ein Bericht

(15.12.2013) Im November 2013 reiste Coşkun Üsterci auf Einladung von Connection e.V., dem DFG-VK Bildungswerk Hessen und amnesty international durch Deutschland und führte Veranstaltungen in elf Städten durch. Der in Izmir lebende türkische Kriegsdienstgegner und Menschenrechtsaktivist ist seit zwei Jahrzehnten in antimilitaristischen Gruppen aktiv. Coşkun Üsterci konnte nicht nur „die Verbindung zwischen vielen komplexen Menschenrechtsthemen in der Türkei aufzeigen“, wie aus Berlin berichtet wurde. Er konnte auch sein Engagement und die in der Türkei liegenden Chancen vermitteln, wie aus Freiburg berichtet wurde: „Nach dem Abend gehe ich mit der Hoffnung nach Hause, dass zwar angeblich ‚jeder Türke als Soldat auf die Welt kommt‘, aber wir einen großartigen türkischen Menschenrechtler kennen lernen durften.“

Aus der Arbeit von Connection e.V.

Juni bis August 2013

(01.09.2013) Von Juni bis August 2013 bereiteten wir eine Veranstaltungsreihe mit dem türkischen Kriegsdienstgegner und Menschenrechtsaktivisten Coşkun Üsterci vor, die im November 2013 stattfinden wird. Wir unterstützten darüber hinaus verschiedene inhaftierte Kriegsdienstverweigerer auf internationaler Ebene.

Aus der Arbeit von Connection e.V.

April bis Juni 2013

(17.06.2013) Von April bis Juni 2013 begleiteten wir die Aktivitäten der Kriegsdienstverweigerungsgruppen in der Türkei. Wir nahmen an einer Aktion zum Ev. Kirchentag in Hamburg teil. Zudem führten wir verschiedene Solidaritätsaktionen für inhaftierte Kriegsdienstverweigerinnen und Kriegsdienstverweigerer durch.