Projekte 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   ...  

Verweigert den Dienst für die Besatzung - Wir weigern uns Feinde zu sein

Veranstaltungsangebot mit israelischen KriegsdienstverweigerInnen

9. bis 20. November 2015

(03.09.2015) Connection e.V. und das DFG-VK Bildungswerk Hessen bereiten für November 2015 eine Veranstaltungsreihe mit der Kriegsdienstverweigerin Tair Kaminer und dem Kriegsdienstverweigerer Yaron Kaplan vor. Beide arbeiten zusammen mit der israelischen Organisation New Profile. Es ist eine feministische Friedensorganisation, die einen ihrer Schwerpunkte in der Unterstützung von Kriegsdienstverweigerern und –verweigerinnen sieht. New Profile engagiert sich auch gegen die in Israel allgegenwärtige Militarisierung der Jugend. Mit der Veranstaltungsreihe wollen wir verschiedene Ansätze zur Verweigerung des Kriegsdienstes in Israel vorstellen und die Bedeutung der Kriegsdienstverweigerung für einen Friedens- und Versöhnungsprozess im Nahen Osten thematisieren. Tair Kaminer und Yaron Kaplan werden sowohl über ihre jeweiligen Motive zur Kriegsdienstverweigerung berichten als auch die Hintergründe sowie die aktuelle Entwicklung des Konflikts in Israel/Palästina aufzeigen.

World Without War

Südkorea: Yeo-ok Yang, Myungjin Moon, Seungho Park und Yeda Lee von World Without War auf Europatour

Ein Bericht

Angesichts der nach wie vor bestehenden Strafverfolgung von Kriegsdienstverweigerern in Südkorea lud Connection e.V. von April bis Juni 2015 einige Aktive der Gruppe World Without War nach Europa ein. Yeo-ok Yang, Myungjin Moon, Seungho Park und Yeda Lee waren schließlich zu verschiedenen Zeiten jeweils mehrere Wochen lang in Europa. Ihr Besuch war verknüpft mit der Idee, die Lage der Kriegsdienstverweigerer Südkoreas und die Arbeit der Organisation in Deutschland und anderen europäischen Ländern bekannter zu machen und Kontakte zu knüpfen. Rudi Friedrich berichtet.

World Without War

Fruchtbare Begegnungen

Besuch von World Without War (Südkorea) in Deutschland.

(01.07.2015) „Eine Welt ohne Soldaten wäre ein Welt ohne Krieg“, so die große Vision von Yang Yeo-Ok, die sich seit fast 10 Jahren ganz und gar dafür einsetzt, dass auch in Südkorea jungen Männern das Recht auf Kriegsdienstverweigerung zugestanden wird. Dies zu erreichen ist eines der großen Ziele einer kleinen Nichtregierungsorganisation mit dem Namen World Without War. Vier Vertreter und Vertreterinnen dieser Organisation waren zeitversetzt zwischen April und Juni 2015 in Deutschland und haben bei zahlreichen Veranstaltungen über das Schicksal südkoreanischer Kriegsdienstverweigerer informiert.

World Without War

„Eine anregende und erfolgreiche Zeit“

Bericht von World Without War (Südkorea) zur Europatour 2015

(01.07.2015) Es war im Sommer 2014, als Aktivisten unserer Organisation World Without War (Welt ohne Krieg) nach Südafrika fuhren, um an einer internationalen Konferenz der War Resisters‘ International teilzunehmen. Am Rande diskutierten wir kurz mit Connection e.V. über die Idee einer Veranstaltungsreihe. Später ergänzte Connection e.V. dies durch einen ausführlichen Vorschlag. Wir entschieden, das Projekt anzugehen.