Rekrutierung 

Seite: ...  4   5   6   7   8   9   10   ...  

Ukraine will im Jahr 2015 40.000 Soldaten rekrutieren

(12.12.2014) Kiew. Die Ukraine erklärte, dass sie im Jahr 2015 40.000 Soldaten rekrutieren und den Militäretat verdoppeln will.

Aktion zur Kriegsdienstverweigerung in Kolumbien

Kolumbien: Kriegsdienstverweigerer verhaftet

Bitte um Protestschreiben

(11.09.2014) Der Kriegsdienstverweigerer Jhonatan David Vargas Becerra ist von der Polzei am 4. September in der Stadt Barrancabermeja (Departamento de Santander) festgenommen worden und wird vom Militär gefangen gehalten.

Zur Kriegsdienstverweigerung in Russland

(06.09.2014) Auf dem Bausoldatenkongress in Wittenberg berichteten im September 2014 Sergej Krivenko und Alena Karaliova aus Moskau in einer Arbeitsgruppe über die aktuelle Situation der Kriegsdienstverweigerer in Russland. Sergej Krivenko ist Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft Memorial und Direktor der Menschenrechtsgruppe Bürger.Armee.Recht. Alena Karaliova ist Rechtsanwältin und Mitglied der Menschenrechtsgruppe Bürger.Armee.Recht. Wir haben ihre Beiträge aus einer Mitschrift heraus zusammengestellt (d. Red.)

Ukraine: Proteste gegen Krieg und Wehrpflicht

(01.08.2014) In Städten und Orten im Westen der Ukraine gibt es eine wachsende Welle von Protesten gegen Krieg und Wehrpflicht. Die Proteste wurden durch die Erklärung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ausgelöst, mit der er vor zehn Tagen eine „dritte“ Mobilisierung für den Krieg erforderlich hielt, den seine Regierung vor drei Monaten gegen die Bevölkerung im Osten der Ukraine begann. Kiew nennt den Krieg eine „Anti-Terror-Operation“. Zeitgleich mit den Protesten wächst die Zahl der Desertionen und Einberufungsverweigerungen von Frauen und Männern in der ukrainischen Armee.