Selbstorganisation 

Seite: 1   2   3   4  

Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen - Unser Selbstverständnis

(01.01.2008) Wir glauben, dass alle Formen von Krieg und militärischer Unterdrückung die Entwicklung von Gerechtigkeit, Freiheit, Demokratie, Rechtssicherheit, Menschenrechten und friedlichen Lösungen in unserem Land und unserer Region behindern. Die Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen (EWRI) steht für einen andauernden Frieden auf Basis der Menschenrechte wie auch des Rechtes, sich dem Krieg, der Militarisierung, zwangsweiser Einberufung und der Verletzung aller Menschenrechte zu verweigern.

Äthiopische Flüchtlinge gründen Initiative gegen Krieg

Initiative fordert vollständigen Rückzug der äthiopischen Truppen aus Somalia

(08.02.2007) Auf einem ersten gemeinsamen Treffen gründeten im Januar diesen Jahres über 20 Flüchtlinge aus Äthiopien in Offenbach/Main die Ethiopian War Resisters’ Initiative (EWRI), die Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen. Angesichts der dramatischen Szenen in Somalia zeigten sich die TeilnehmerInnen des Treffens in größter Sorge.

Aus der Arbeit von Connection e.V.

September bis Dezember 2006

(21.12.2006) Von September bis Dezember 2006 führten wir eine Veranstaltungsreihe mit Aktiven von New Profile aus Israel durch, setzten uns für Kriegsdienstverweigerer aus den USA und der Türkei ein und begleiteten äthiopische Flüchtlinge bei dem Aufbau einer antimilitaristischen Gruppe.

Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung 2006

Internationale Aktion für die Kriegsdienstverweigerung

Bericht vom Aktionstag

(14.05.2006) Kriegsdienstverweigerer aus Eritrea, den USA, Angola, der Türkei und Deutschland forderten am gestrigen Samstag in Frankfurt/M. dazu auf, jeden Krieg zu verweigern. "Just Say No", sag einfach Nein, war das Motto einer von den Aktiven lautstark in der Innenstadt verkündeten Aufforderung an alle Soldaten.