Türkei 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Halil Savda auf dem Friedensmarsch

Gewaltfreier Widerstand in der Türkei – von Roboski nach Ankara

Do., den 25. April 2019, 19.30 Uhr

Werkstatt 3 - Saal

Nernstweg 34 in 22765 Hamburg

Mit Halil Savda – Kriegsdienstverweigerer, Kolumnist, Friedens- und Menschenrechtsaktivist

Als Antwort auf die Ermordung von 34 Kindern und jungen Erwachsenen in Roboski von Seiten des türkischen Militärs initiierte Halil Savda am 1. September 2012 einen 50 Tage andauernden Friedensmarsch von Roboski nach Ankara, denen sich weitere internationale und nationale Friedensaktivist_innen anschlossen.

Wie wurde der Protest organisiert? Welche Reaktion zeigte die Zivilgesellschaft? Welche Erfolge erzielte der Marsch und welchen Schwierigkeiten begegneten den Aktivist_innen auf dem 1300 km langen Friedensweg? Von diesen Fragen ausgehend berichtet Halil Savda von seinen Erfahrungen des gewaltfreien Widerstandes und bettet diese in die aktuelle politische Situation in der Türkei ein.  

Veranstaltung in türkischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche.

Inhaftierte Kriegsdienstverweiger*innen weltweit

(02.04.2019) Der in Griechenland lebende Kriegsdienstverweigerer George Karatzas hatte im Dezember 2018 eine Aufstellung über inhaftierte Kriegsdienstverweigerer weltweit erstellt. Wir haben diese Liste aktualisiert und ergänzt mit Stand vom 2. April 2019. (d. Red.)

Rundbrief »KDV im Krieg« - April 2019

Rundbrief »KDV im Krieg«, April 2019

Inhaltsverzeichnis

(02.04.2019) In der Ausgabe April 2019 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Griechenland, Türkei, Israel, Südkorea, Eritrea, Turkmenistan und Singapur.

Rundbrief »KDV im Krieg« - April 2019

Arbeit von Connection e.V.

Februar bis April 2019

(01.04.2019) Februar bis April 2019: Unsere Szenischen Lesungen zu Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg sind weiter on tour, Ilhami Akter konnte nach einer Odysee über Georgien nach Hamburg zurückkehren, wir hatten Besuch aus Japan und werden in Kürze auch einen Gast aus Kolumbien begrüßen können, und wir erstellten eine ausführliche Stellungnahme zur Situation der Kriegsdienstverweigerer und Militärdienstentzieher in der Ukraine.