Thailand 

Seite: 1   2   3   4  

05.04.2024 vor dem Rekrutierungsbüro

Thailand: Erklärung gegen meine Einberufung zum Militär

Netiwit Chotiphatphaisal vor dem Rekrutierungsbüro

(05.04.2024) Hiermit betone ich zehn Jahre nach meiner ersten Erklärung zur Kriegsdienstverweigerung, die ich 2014 nach dem Putsch in Thailand öffentlich gemacht habe, dass ich einer Einberufung zum Militär nicht nachkommen werde.

05.04.2024: In front of the recruitment office

Thailand: Declaration Against Military Draft

Netiwit Chotiphatphaisal in front of the military office

(05.04.2024) Hiermit betone ich zehn Jahre nach meiner ersten Erklärung zur Kriegsdienstverweigerung, die ich 2014 nach dem Putsch in Thailand öffentlich gemacht habe, dass ich einer Einberufung zum Militär nicht nachkommen werde.

Netiwit Chotiphatphaisal, Thailand: "Jeder ist ein Mensch. Ich werde niemanden töten"

Portrait des thailändischen Kriegsdienstverweigerers

(05.04.2024) Netiwit Chotiphatphaisal ist Aktivist, Autor, Mönch und Thailands erster Kriegsdienstverweigerer für „Demokratie, Menschenrechte und die Milk Tea Alliance“. Er lehnt den verpflichtenden Militärdienst ab und fordert Reformen des thailändischen Militärs, welches er als „Ursache für den Niedergang der thailändischen Demokratie“ betrachtet.

Internationale Konferenz Kriegsdienstverweigerung in Asien

Kurzbeschreibung und Inhalt der Broschüre

(12.03.2024) Die südkoreanische Organisation World Without War (WWW) lud zu ihrem 20. Jubiläum gemeinsam mit der War Resisters‘ International (WRI) und Connection e.V. zu einer dreitägigen, internationalen Konferenz ein. Die Broschüre dokumentiert die Konferenz mit Beiträgen zu Südkorea, Thailand, Japan, Israel, Türkei, Russland, Ukraine, zur #ObjectWarCampaign und zu internationalem Recht zur Kriegsdienstverweigerung.