Frauen 

Seite: 1   2   3   4   5   6   ...  

Hadas Tal. Foto: +972

Israel: Armee inhaftiert zwei Kriegsdienstverweigerinnen für einen Monat

(01.09.2017) Zwei Kriegsdienstverweigerinnen wurden am 31. August zum zweiten Mal zu einer Haftstrafe im Militärgefängnis verurteilt, nachdem sie sich aufgrund ihrer Ablehnung der Besatzung weigerten, ihren Militärdienst in der israelischen Armee anzutreten. Noa Gur Golan und Hadas Tal wurden zu jeweils 30 Tagen Haft verurteilt. Damit wird Gur Golan insgesamt 71 Tage in Haft sein, Tal 50 Tage.

Rundbrief »KDV im Krieg« - November 2017

Hört die Stimmen der Kindersoldatinnen aus DR Kongo

(19.06.2017) Im Osten der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo) brodeln weiter verschiedenste Konflikte, die ländliche kommunale Strukturen schwächen und die Kinder in ein Netz der Gewalt locken.
Die Konflikte haben Gemeinschaften zerstört und zu Tausenden von KindersoldatInnen geführt, die direkt an der Front Dienst leisten oder als TrägerInnen, Köche oder Spione arbeiten. Bis zu 40% von ihnen sind Mädchen.
2016 interviewte Child Soldiers International 150 Mädchen, die vorher bei einer der vielen bewaffneten Gruppen im Land waren. Die Interviews sind Grundlage unseres neuen Berichtes, „Was die Mädchen sagen“ , der am 19. Juni 2017, dem Internationalen Tag zur Überwindung der sexuellen Gewalt in Konflikten, veröffentlicht wurde.

Mesarvot

Frauen und Armee

Wer braucht bei solchen Rabbis noch Trump? - Die einen steigen in Panzer, die anderen gehen ins Militärgefängnis

(11.03.2017) Auf seinem Blog berichtet Adam Keller aus Israel über die jüngsten Diskussionen zur Einbeziehung von Frauen in die israelische Armee und den Aktionen der israelischen Kriegsdienstverweigerinnen.

Sara Beining mit ihrer Tochter

USA: Irakkriegsverweigerin vor Militärgericht

(27.11.2014) Wie uns die US-Organisationen Courage to Resist und Nuclear Resister mitteilten, wird die Irakkriegsverweigerin Sara Beining am 9. Dezember 2014 wegen zweimaliger Unerlaubter Abwesenheit vor einem Militärgericht stehen. Derzeit ist Sara Beining in einem zivilen Bezirksgefängnis inhaftiert. Sara Beining droht eine lange Haftstrafe.

Connection e.V. bittet gemeinsam mit Courage to Resist und Nuclear Resister um Solidaritätsschreiben an Sara Beining.