Do., 2.6.: Online Seminar - Frieden schaffen ohne Waffen? - Alternative Ansätze zur Konfliktunterbrechung im Krieg in de

von Center for Peace Church Theology, Universität Hamburg

Donnerstag, 2. Juni 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Online-Seminar: https://us06web.zoom.us/j/81537097907?pwd=aWF6YnJEZ3dDdWRVRExjQkhta0dNZz09 Meeting-ID: 815 3709 7907 Kenncode: mennos

„Der Einspruch gegen Gewalt ist nur dann wirksam, wenn die Bewegung selbst keine Gewalt anwendet.“ Das Zitat von Martin Luther King leitet die nächste Diskussionsveranstaltung der Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen – im Rahmen unseres „Friedensforum“. Der Krieg in der Ukraine zeigt sehr deutlich, dass Gewalt wiederum Gewalt produziert. Die Gewaltspirale dreht sich immer weiter nach „unten“.

Dennoch scheint die Vorstellung in einem Krieg mit gewaltlosen Mitteln zu interagieren, vielen naiv und in Bezug auf die vom Krieg Betroffenen verantwortungslos oder gar zynisch. Wir wollen deshalb mit unseren Gesprächspartner:innen, die über Erfahrungen in praktischer Versöhnungsarbeit verfügen, über die Kraft und die Möglichkeiten des gewaltlosen Widerstandes ins Gespräch kommen.

Die Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen möchte damit einen Raum des Austausches ermöglichen, um miteinander Orientierung zu finden. Nach einer einführenden Podiumsdiskussion wird viel Zeit für Austausch sein.

Es diskutieren:

Dr. Dana Jirouš Politikwissenschaftlerin, OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

Pastor Benjamin Isaak-Krauß, Mennonitengemeinde Frankfurt/Main

Rudi Friedrich, Geschäftsführer Connection e.V. – Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Moderation: Dr. Marie Anne Subklew, Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen

Center for Peace Church Theology, Universität Hamburg

Stichworte:    ⇒ Friedensbewegung