Frauen 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Konferenz zum Internationalen Frauentag 2019

Eritreer*innen trafen sich in Frankfurt zum Internationalen Frauentag

(14.03.2019) Auf Initiative der Eritreischen Mütter in Europa (Eritrean Mothers in Europe) fand am 8. März 2019 eine Konferenz zum Internationalen Frauentag in Frankfurt am Main statt. Der Einladung folgten politische Organisationen, Aktivist*innen und Einzelpersonen aus 10 europäischen Ländern. Auch einige nicht-Eritreer*innen besuchten die Konferenz, was sehr begrüßt wurde.

Demonstration in Frankfurt/Main 2009

Eritreische Frauen: “Bringt Menschenrechtsverletzer vor den Internationalen Strafgerichtshof!”

(09.03.2018) Eritreische Frauen, Freunde und Unterstützer marschierten am Internationalen Frauentag vom Zentrum der niederländischen Hauptstadt Den Haag zum Internationalen Strafgerichtshof (ICC), um Gerechtigkeit einzufordern.

Demonstration in Frankfurt/Main

Situation von Frauen und Mädchen in Eritrea

(19.10.2017) Eritrea erreichte nach 30 Jahren Krieg 1991 seine Unabhängigkeit von Äthiopien. Die regierende Partei, die Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit (PFDJ), ist seit der Unabhängigkeit die einzige bestehende Partei. Eine 1997 verabschiedete Verfassung wurde nie umgesetzt. Gegenwärtig wird das Land von einer geheimnistuerischen Diktatur regiert, der Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden und die eine gewaltige Rolle in der größten weltweiten Migrationskrise seit dem II. Weltkrieg spielt.

War Resisters International

Bolivien: „Freiwillige“ Wehrpflicht für 17-jährige und Pläne für einen Ersatzdienst

(09.10.2017) Das bolivianische Verteidigungsministerium gab Pläne zur Einführung eines alternativen „Sozialaktionsdienstes“ bekannt. Derzeit gibt es keinen Ersatzdienst. Eine weitere im Mai erfolgte Änderung für das neue Militärdienstgesetz ermöglicht die Rekrutierung von 17-jährigen, eine Art „freiwillige“ Wehrpflicht. Zugleich wurde die „freiwillige“ Wehrpflicht auf Frauen ausgedehnt.