Kindersoldaten 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Graphic by Jakob Reimann, JusticeNow!

Deutschland: Minderjährige an der Waffe

Jeder zwölfte Rekrut ist minderjährig

(16.02.2019) Anfang der Woche war eine Meldung des Evangelischen Pressediensts zwar nicht den großen, doch immerhin einer Handvoll mittleren Pressehäusern in Deutschland eine Kurzmeldung wert: „Seit 2011 hat die Deutsche Bundeswehr rund 12.000 Minderjährige an der Waffe ausgebildet“, so Wolfgang Buff, der Sprecher der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden. „Jeder zwölfte Rekrut in der Truppe ist minderjährig.“

Anlass war der Red Hand Day, der Internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten am 12. Februar, der in Deutschland genutzt wird, um für ein Thema zu sensibilisieren, das im deutschen Diskurs nicht vorzukommen scheint: die massive Rekrutierung Minderjähriger durch die Bundeswehr.

(externer Link)   ... mehr
Titel der Broschüre zum Thema

Keine unter 18-Jährigen in Armeen!

Deutsches Bündnis Kindersoldaten fordert weltweiten Stopp der Rekrutierung von Minderjährigen

(11.02.2019) Mit der Ratifizierung eines Zusatzprotokolls der UN-Kinderrechtskonvention vor 15 Jahren am 12. Februar 2004 hat sich auch Deutschland zum besonderen Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten verpflichtet. Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten fordert die Bundesregierung zum Red Hand Day auf, keine Minderjährigen mehr in die Bundeswehr aufzunehmen und den weltweiten Stopp der Rekrutierung Minderjähriger als Soldaten zu unterstützen. Derzeit werden rund 250.000 Kindersoldaten in mindestens 19 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas in bewaffneten Konflikten zum Kämpfen gezwungen oder als Spione, Minensucher und Wachposten missbraucht.

War Resisters International

Bolivien: „Freiwillige“ Wehrpflicht für 17-jährige und Pläne für einen Ersatzdienst

(09.10.2017) Das bolivianische Verteidigungsministerium gab Pläne zur Einführung eines alternativen „Sozialaktionsdienstes“ bekannt. Derzeit gibt es keinen Ersatzdienst. Eine weitere im Mai erfolgte Änderung für das neue Militärdienstgesetz ermöglicht die Rekrutierung von 17-jährigen, eine Art „freiwillige“ Wehrpflicht. Zugleich wurde die „freiwillige“ Wehrpflicht auf Frauen ausgedehnt.

Rundbrief »KDV im Krieg« - November 2017

Hört die Stimmen der Kindersoldatinnen aus DR Kongo

(19.06.2017) Im Osten der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo) brodeln weiter verschiedenste Konflikte, die ländliche kommunale Strukturen schwächen und die Kinder in ein Netz der Gewalt locken.
Die Konflikte haben Gemeinschaften zerstört und zu Tausenden von KindersoldatInnen geführt, die direkt an der Front Dienst leisten oder als TrägerInnen, Köche oder Spione arbeiten. Bis zu 40% von ihnen sind Mädchen.
2016 interviewte Child Soldiers International 150 Mädchen, die vorher bei einer der vielen bewaffneten Gruppen im Land waren. Die Interviews sind Grundlage unseres neuen Berichtes, „Was die Mädchen sagen“ , der am 19. Juni 2017, dem Internationalen Tag zur Überwindung der sexuellen Gewalt in Konflikten, veröffentlicht wurde.