Projektberichte 

Seite: ...  8   9   10   11   12   13   14   ...  

Aus der Arbeit von Connection e.V.

Juli bis August 2012

(01.09.2012) Von Juli bis August 2012 bereiteten wir eine Rundreise mit dem angolanischen Kriegsdienstverweigerer Emanuel Matondo und Gunvant Govindjee von Ceasefire Campaign (Südafrika) zu Rüstungsexporten ins südliche Afrika vor. Die Veranstaltungsreihe wird im November 2012 stattfinden. Wir sind gemeinsam mit den Gruppen in der Türkei bei der Planung von weiteren Aktivitäten zur Kriegsdienstverweigerung in der Türkei. Und wir bereiten unseren Umzug zum 1. Oktober 2012 vor.

Maikel Nabil Sanad - © Christopher Schwarzkopf

„Die Tour war eine großartige Gelegenheit“

Maikel Sanad über die Veranstaltungsreihe „Ägyptischer Frühling: Zwischen Revolution und Militärherrschaft"

(21.06.2012) Nach der Veranstaltungsreihe „Ägyptischer Frühling: Zwischen Revolution und Militärherrschaft“ sprachen wir mit Maikel Nabil Sanad über seine Erfahrungen und Eindrücke. Er hatte gemeinsam mit seinem Bruder Mark Sanad vom 21. bis 31. Mai 2012 in Köln, Bremen, Berlin, Hamburg, Leipzig, Ulm, Lahnstein, Mainz, Landshut und Ravensburg auf Abendveranstaltungen über die Situation in Ägypten berichtet und die Aktivitäten der Gruppe No to Compulsory Military Service (Nein zum militärischen Zwangsdienst) vorgestellt. (d. Red.)

Aus der Arbeit von Connection e.V.

Februar bis Juni 2012

(20.06.2012) Von Februar bis Juni 2012 führten wir eine Veranstaltungsreihe zu Waffenexporten ins südliche Afrika durch und eine Veranstaltungsreihe mit Maikel und Mark Sanad zu Ägypten. Wir initiierten ein Projekt zur Unterstützung der Kriegsdienstverweigerer in der Türkei, das von der Bewegungsstiftung finanziell unterstützt wird.

Meike Capps-Schubert und Chris Capps erhalten den Friedenspreis

Verleihung des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreises an das GI Café in Kaiserslautern

Bildergalerie

(01.06.2012) Am 1. Juni 2012 erhielten Chris und Meike Capps-Schubert in Ingelheim den Rheinland-Pfälzischen Friedenspreis. In seiner Laudation betont Matthias Jochheim von der IPPNW: "Mit dem Clearing Barrel-Café in der größten US-Garnison in Deutschland, in Kaiserslautern, bieten Chris und Meike Capps-Schubert eine Anlaufstelle für die amerikanischen Soldaten an, wo diese verständnisvolles Gehör und Beratung über ihre Rechte und Möglichkeiten finden, gerade auch dann, wenn sie nach Wegen heraus aus der großen Gewalt-Maschine suchen. Chris und Meike Capps-Schubert leben uns (mit ihren Projekt) praktische Entschiedenheit persönlich vor. Dafür heute diese Ehrung."