Antimilitarismus 

Seite: 1   2   3   4   5   6   ...  

Merve Arkun

Die Bedeutung der Kriegsdienstverweigerinnen in der Türkei

(12.09.2020) Die Türkei ist eine Region des Krieges. Derzeit steht die Kriegspolitik dieser Region mit den „Spannungen im östlichen Mittelmeerraum“ im Fokus. Aber wir leben schon seit Jahrzehnten in einer Realität des Krieges. Gerade wird die Frage eines Krieges für Politiker*innen aufgrund der Spannungen in der Ägäis zum wichtigsten Tagesordnungspunkt. Aber letztlich ist das in dieser Region ständig virulent. Die Politik und Praxis des Krieges gegen die kurdische Bevölkerung ist der deutlichste Ausdruck davon.

Purplewashing im Verteidigungsministerium

(08.09.2020) 2017 machte mehr als eine europäische Zeitung darauf aufmerksam, dass sieben Verteidigungsministerinnen am NATO-Treffen in Brüssel teilnahmen. Drei Jahre später gibt es immer noch sieben NATO-Mitgliedsländer, in denen Frauen im Verteidigungsressort vertreten sind. Ist das ein weiterer Sieg in Richtung Gleichberechtigung oder eine Instrumentalisierung feministischer Kämpfe, um politische und Strategien des Marketing elitärer und patriarchalischer Natur zu legitimieren? Elisenda Ribes zeigt dies am Beispiel Spaniens auf.

(externer Link)   ... mehr

Purplewashing en el Ministerio de Defensa

(08.09.2020) En 2017 llamaba la atención a más de un periódico europeo que siete ministras de Defensa participaran en la reunión de la OTAN en Bruselas. Tres años después siguen siendo siete los países miembros de la OTAN que mantienen mujeres en las carteras de Defensa. Pero: Una mujer, por el hecho de ser biológicamente una mujer, no va a ser menos violenta, ni va a estar menos militarizada. Sigue siendo una persona sometida a las mismas estructuras patriarcales y militaristas que el resto de la sociedad.

(externer Link)   ... mehr
Logo von Frauen in Schwarz, Belgrad

Frauen in Südamerika verweigern die Militarisierung

(05.09.2020) Länder in Südamerika sind historisch einer endlosen Fortsetzung von repressiven Handlungen der Regierung unterworfen, wie Folter, Verfolgung, Verschwindenlassen; mit dem Ziel, die Kontrolle über die Gesellschaft durch Überwachung und Einmischung durch das Militär zu behalten, wie wir es bei der „Operation Condor“ Mitte der 70er und 80er Jahre beobachten konnten. Infolgedessen ist die Zivilbevölkerung sich Widerstandsformen bewusst geworden, bei denen Frauen aufgrund ihrer Stimme und ihres Handelns ein wesentlicher Bestandteil waren.