Haft 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Türkei: Disziplinarstrafe für inhaftierten Verweigerer Aydemir

(11.02.2010) Das Militärgericht in Eskişehir verurteilte den Kriegsdienstverweigerer Enver Aydemir zu einer Disziplinarstrafe von einem Monat, weil er sich weigert, Befehlen nachzukommen und Gefängnisuniform anzuziehen. Ihm wurde zugleich für einen Monat untersagt, Besuch zu empfangen, mit Ausnahme seines Anwaltes.

Turkmenistan: Kriegsdienstverweigerer Navruz Nasyrlaev zu zwei Jahren Haft verurteilt

(10.02.2010) Nasyrlaev ist Sohn eines Zeugen Jehovahs, aber nicht selbst getauft. Er stammt aus der im Norden gelegenen Stadt Dashoguz. Im März 2009, nachdem er 18 Jahre alt geworden ist, wurde Nasyrlaev einberufen. Drei Mal erklärte er seine Kriegsdienstverweigerung. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eröffnet, bei dem ihn am 7. Dezember 2009 das Stadtgericht in Dashoguz zu zwei Jahren Arbeitslager verurteilte.

Travis Bishop

USA: Haftzeit von Afghanistanverweigerer Travis Bishop um drei Monate verkürzt

(10.02.2010) Feldwebel Travis Bishop erhielt diese Woche die Bestätigung, dass seine Haftstrafe um drei Monate reduziert wurde. Er wurde letztes Jahr wegen seiner aus christlichen Überzeugungen heraus motivierten Verweigerung, einem Einsatz nach Afghanistan zu folgen, zu einem Jahr Haft verurteilt. Er befindet sich seit dem 16. August 2009 im Militärgefängnis in Fort Lewis, Washington. Generalleutnant Robert Cone, kommandierender General in Fort Hood, bestätigte am 4. Februar die Haftverschonung aufgrund eines Gnadengesuches von Travis Bishop.

Türkei: Wir gehen auf die Straße, um das „Volk vom Militär zu distanzieren“. Wir sind überall!

Aufruf zur Protestaktion (Istanbul und Ankara) am 13. Februar 2010

Am 6. Januar 2010 wurden in Ankara 23 Personen unter Anwendung brutalster Gewalt von der Polizei festgenommen. Das geschah während einer Kundgebung, mit der die sofortige Freilassung des Kriegsdienstverweigerers Enver Aydemir gefordert wurde. Unter den Verhafteten war unser Genosse und Anarchist Volkan Sevinc. Er soll 40 Tage in Haft bleiben. Wir protestieren gegen die Inhaftierung von Volkan Sevinc. Wir protestieren ebenso gegen die Strafverfolgung von weiteren 19 GenossInnen, die wegen „Distanzierung des Volkes vom Militär“ angeklagt werden sollen. Ihnen drohen mehrere Jahre Haft.