Inhaftierung 

Seite: ...  3   4   5   6   7   8   9   ...  

Türkei: Kriegsdienstverweigerer İnan Süver startet Todesfasten

(19.09.2011) Nach einem zehntägigen Hungerstreik entschied sich der Kriegsdienstverweigerer İnan Süver nun, zum Todesfasten überzugehen. Sein Grund: Schikanen im Gefängnis Balıkesir und die Ablehnung seines Gesuches, in eine andere Zelle verlegt zu werden.

Maikel Nabil Sanad - © Christopher Schwarzkopf

Berufungstermin für ägyptischen Kriegsdienstverweigerer

Maikel Nabil Sanad - weiter in Hungerstreik - tritt erneut in Durststreik

(08.09.2011) Die Unterstützungsgruppe von Maikel Nabil Sanad teilte mit, dass das Militär inzwischen die Berufungsverhandlung des ägyptischen Kriegsdienstverweigerers und Militärkritikers auf den 1. November 2011 festgelegt hat. Connection e.V., die War Resisters‘ International (WRI) und die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen fordern hingegen weiter die unverzügliche und bedingungslose Freilassung, da das Urteil in eklatanter Weise die Menschenrechte missachtet.

In Kairo

Internationaler Aktionstag: Freiheit für ägyptischen Militärkritiker Maikel Nabil Sanad

Bildergalerie

(02.09.2011) Zum Internationalen Aktionstag für den inhaftierten ägyptischen Kriegsdienstverweigerer und Militärkritiker Maikel Nabil Sanad gab es Protestaktionen in Athen, Asyut, Barcelona, Frankfurt/M., Helsinki, Kairo, London und weiteren Orten. Maikel Nabil Sanad war im April 2011 von einem Militärgericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden, weil er auf seinem Blog über die Menschenrechtsverletzungen des ägyptischen Militärs während und nach der Revolution berichtet hatte. Ende August 2011 war er in Hunger- und schließlich auch Durststreik gegangen, um gegen das ungerechte Urteil und die Verzögerungen im Berufungsverfahren zu protestieren. Mit den Aktionen wurde seine sofortige Freilassung gefordert.

Maikel Nabil Sanad - © Christopher Schwarzkopf

Inhaftierter ägyptischer Kriegsgegner in Hunger- und Durststreik

Neuer Aktionstermin: 2. September

(31.08.2011) Connection e.V. und die DFG-VK Hessen rufen aufgrund der Zuspitzung der Situation des ägyptischen Kriegsdienstverweigerers und Militärkritikers Maikel Nabil Sanad dringend zu Unterstützung und Aktionen auf. Der für den 9. September 2011 anberaumte Aktionstag findet nun bereits übermorgen, am Freitag, den 2. September, statt. Die Organisationen bitten zudem um Protestschreiben an die ägyptischen Behörden.