Neue Berichte 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Kriegsdienstverweigerer in der Ukraine

Kampf um das Recht, nicht zu kämpfen

In der Ukraine sind alle Männer unter 27 wehrpflichtig, nur wenige dürfen Ersatzdienst leisten. Während manche ihrer Einberufung durch Tricks aus dem Weg gehen, haben es Pazifisten mit ihrer Haltung schwer.

Von Andrea Beer, ARD-Studio Moskau

(externer Link)   ... mehr

Globale Zivilgesellschaft drängt darauf, das Säbelrasseln in der Ukraine zu beenden

Verhandelt über einen nachhaltigen Frieden!

(11.01.2022) Die Eskalation in der Ukraine bis hin zu einem größeren Krieg ist unnötig. Sowohl der Westen als auch der Osten sind gleichermaßen dafür verantwortlich, ihn zu verhindern. Wenn es den führenden Politiker*innen der Welt nicht gelingt, in redlicher Absicht über einen nachhaltigen Frieden zu verhandeln, statt Schuldzuweisungen auszusprechen und eine gewaltsame Regelung ihres Machtkonflikts auf dem lokalen Schlachtfeld in der Ukraine zu betreiben, werden sie von den Menschen der Erde mit gewaltfreien Mitteln zur Rechenschaft gezogen werden.

Vladyslav Korol

Ukraine: Aktuelle Fälle zu Wehrpflicht und Kriegsdienstverweigerung

(09.01.2022) Die Ukrainische Pazifistische Bewegung berichtet über aktuelle Fälle von zwangsweiser Einberufung zum Militär, willkürliche Verhaftungen, Flucht aus dem Rekrutierungsbüro, Verurteilungen von Kriegsdienstverweigerung und Bestechung zur Befreiung von der Wehrpflicht.

Ukraine: Verpflichtung zur Erfassung empört Frauen

(09.01.2022) „Missbrauch von Frauen! Gebildete und berufstätige Frauen sollten nicht zum Militärdienst herangezogen werden!“ -- Diese Online-Petition auf der offiziellen Website des Präsidenten der Ukraine erhielt bislang 37 852 Unterschriften..