Neu eingestellte Berichte 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Nicht mit uns! – Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg

Angebot für eine Szenische Lesung

(21.06.2018) Connection e.V. bietet für den Herbst 2018 eine Veranstaltung in Form einer Szenischen Lesung mit dem Titel „Nicht mit uns! – Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg“ an.

Wir wollen in einer etwa 75-minütigen Szenischen Lesung denjenigen Raum geben, die sich mit ihrer Desertion oder auf andere Art und Weise gegen den I. Weltkrieg wandten. Mit Texten u.a. von Dominik Richert, Ernst Toller, Wilhelm Lehmann und Richard Stumpf, mit Gedichten, Liedern und Musik werden wir ihren Erlebnissen, Gedanken, Motiven und Konsequenzen nachgehen, auch mit Verweis auf die aktuelle Bedeutung.

Nachgestellte Schlacht bei Gallipoli in Istanbul, 2018

Die Auferstehung des Osmanischen Reiches?

Ein Besuch in der Türkei in Zeiten der Unterdrückung und des Krieges

(10.06.2018) Auf den ersten Blick merkte man im März 2018 in Istanbul nicht viel davon, dass sich die Türkei im Krieg befand. An der Passkontrolle wartete eine lange Touristenschlange. Alles lief normal. Einkaufsstraßen wie Istiklal waren überfüllt. Als wir jedoch die Metro nahmen, mussten wir in der Station Yenikapı umsteigen. Hier präsentierte sich uns eine kriegs- und militärverherrlichende Ausstellung.

(externer Link)   ... mehr

In den von Armenien besetzten Gebieten desertierten fünf Soldaten innerhalb einer Woche

(07.06.2018) Die Gründe für diese Desertionen sind selbstverständlich in jedem Fall anders, aber die Desertionen zeigen, dass die armenische Armee eine beispiellose Krise durchläuft und schwächer denn je ist. Könnte es auch anders sein angesichts unerträglicher Bedingungen im Dienst, ständigen Angriffen und Mobbing von Kommandeuren und Kameraden? Die Armee selbst wird zerrissen durch „mörderische Kriege“ zwischen Wehrpflichtigen aus Armenien und Karabach.

Türkei: Freikaufsregelung, Ausbürgerung, Ausmusterung und Asyl

Eine Übersicht

(28.05.2018) Türkische Staatsbürger, die im Ausland leben, unterliegen der Wehrpflicht. Oft ist ihnen nicht bekannt, welche Möglichkeiten es gibt, sich der Ableistung des Militärdienstes zu entziehen. Das wollen wir im Folgenden ausführen.  (d. Red.)