Neue Berichte 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Studie: Kriegsdienstverweigerung in der Türkei

Einleitung

(Juli 2021) Im Mai 2021 veröffentlichte der in Istanbul ansässige Vicdani Ret Derneği (Verein für Kriegsdienstverweigerung) eine Studie zur Kriegsdienstverweigerung in der Türkei. Darin gehen die Autorinnen Mine Yıldırım und Hülya Üçpınar ausführlich auf die Situation der Kriegsdienstverweigerer in der Türkei ein und stellen dies in Beziehung zur internationalen Rechtslage zum Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung. Angereichert wird die Studie durch einige Fallbeschreibungen. Wir dokumentieren hier die Zusammenfassung der Studie. Die Studie kann im englischen Original heruntergeladen werden unter https://en.connection-ev.org/pdfs/expert-opinion-turkey-2021.pdf (d. Red.).

Kriegsdienstverweigerung in der Türkei und im Exil

online-Seminar

Mi., 7. Juli 2021, 17:00 Uhr, 18:00 Uhr Türkei

Wir freuen uns, Sie zu einem Webinar einzuladen, in dem in der Türkei und im Exil lebende Kriegsdienstverweigerer zu Wort kommen, um über ihre Erfahrungen angesichts vielfältiger Repressionen im eigenen Land und einer ungewissen Zukunft im Ausland zu berichten.

Die Veranstaltung wird 1 Stunde und 30 Minuten dauern und in Englisch und Türkisch mit Simultanübersetzung durchgeführt.

Bitte benutzen Sie folgenden Link, um sich für das Webinar anzumelden: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZUoce6ppz4uH9b5KiUk1ypfhABrrmBn9lSf

Das Webinar wird durchgeführt von War Resisters’ International, Connection e.V. und Union Pacifiste de France

Ruslan Kotsaba im Krankenhaus

Ukraine: Journalist und Kriegsdienstverweigerer Ruslan Kotsaba mit Desinfektionsmittel verätzt

Bericht in der taz

(25.06.2021) Nach einem Angriff mit der grünen Chemikalie „Seljonka“ befindet sich der ukrainische Kriegsdienstverweigerer Ruslan Kozaba in augenärztlicher Behandlung. Kozaba war kurz nach Mitternacht in der westukrainischen Stadt Iwano-Frankiwsk aus dem Zug ausgestiegen, als er von Rechtsradikalen auf dem Bahnhof mit dem Desinfektionsmittel übergossen wurde. Am Morgen diagnostizierten ihm die behandelnden Ärzte eine Hornhautverätzung an einem Auge.

(externer Link)   ... mehr

Südkorea: Oberster Gerichtshof bestätigt Freispruch eines Verweigerers mit gewaltfreien Überzeugungen

(24.06.2021) Der Oberste Gerichtshof bestätigte am Donnerstag erstmalig den Freispruch eines Kriegsdienstverweigerers, der sich aufgrund persönlicher Überzeugungen der Ableistung des Militärdienstes entzogen hatte.