Desertion 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Refugee tents in Turkey. Photo: Henry Ridgwell

Syria: Deserters Wary of Syrian Regime’s Pledge of Pardon

(14.11.2018) Syrian refugees, who shirked army conscription, have voiced skepticism of the regime’s amnesty from military service. In October, the regime announced an amnesty for men who deserted the army or have avoided military service, giving them several months to report for duty without facing punishment. The fear of conscription, and potential punishment for ducking it or for desertion, is frequently cited by aid groups as one of the main reasons refugees give for not wanting to return home.

(externer Link)   ... more
Flüchtlingszelte in der Türkei. Foto: Henry Ridgwell

Syrien: Deserteure stehen Amnestie argwöhnisch gegenüber

(14.11.2018) Syrische Flüchtlinge, die sich der Ableistung des Militärdienstes verweigert haben, äußerten sich skeptisch gegenüber der von der Regierung angebotenen Amnestie. Im Oktober hatte das Regime eine Amnestie für Männer verkündet, die desertiert sind oder sich dem Militärdienst entzogen. Sie hätten mehrere Monate Zeit, um sich zum Dienst zu melden, ohne eine Bestrafung befürchten zu müssen. Die Angst vor der Einberufung und eine mögliche Bestrafung wegen Untertauchen oder Desertion wird häufig von Hilfsorganisationen als entscheidender Grund angeführt, der von Flüchtlingen genannt wird, die deshalb nicht nach Hause zurückkehren wollen.

Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Beste Gelegenheit zum Sterben

Bericht über die Szenische Lesung zu Militärstreik und Desertion im I. Weltkrieg

(26.10.2018) Kriegsdienstverweigerung war jahrzehntelang ein zentrales Thema der DFG-VK, trat aber spätestens nach der Aussetzung der Wehrpflicht 2011 in den Hintergrund. Seit in diesem Sommer nicht nur von CDU-Politikern eine Wiedereinführung der Wehrpflicht gefordert wurde, ist es notwendig, dass wir Kriegsdienstverweigerung wieder verstärkt ins öffentliche Bewusstsein rücken. Hilfreich kann dabei auch ein Blick zurück sein. Mit ihrem Programm „Krieg? Ohne Uns! - Szenische Lesung zu Desertion und Militärstreik im Ersten Weltkrieg“ rufen Rudi Friedrich und der Gitarrist Talib Richard Vogl sehr eindringlich anhand von vier Einzelschicksalen Desertion und Verweigerung am Ende des I. Weltkriegs in Erinnerung.

Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Wir laden ein: Szenische Lesung zu Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg

Oktober und November 2018

(12.10.2018) Wir laden ein zu Veranstaltungen in Karlsruhe, Augsburg, Oldenburg, Krefeld, Mannheim, Offenbach, Berlin und Weingarten im Oktober und November 2018. Premiere ist am Di., 23. Oktober 2018, in Karlsruhe.

In einer etwa 75-minütigen Szenischen Lesung geben Rudi Friedrich von Connection e.V. und der Gitarrist Talib Richard Vogl denjenigen Raum , die sich mit ihrer Desertion oder auf andere Art und Weise gegen den I. Weltkrieg wandten. Mit Texten u.a. von Dominik Richert, Ernst Toller, Wilhelm Lehmann und Richard Stumpf, mit Gedichten, Liedern und Musik werden sie ihren Erlebnissen, Gedanken, Motiven und Konsequenzen nachgehen, auch mit Verweis auf die aktuelle Bedeutung.