Neue Berichte 

Seite: 1   2   3   4   ...  

20. Juni: Szenische Lesung »Run Soldier Run« in Mannheim

Eine Collage mit Musik zu Krieg, Desertion, Verweigerung und Asyl

Di., 20. Juni 2023 in 68169 Mannheim

19.00 Uhr, Bürgerhaus Neckarstadt-West, Lutherstr. 15

Mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Personen aus fünf Ländern stehen für viele andere: Sie widersetzen sich dem Gehorsam, dem Militär, dem Krieg. Die dargebotenen Geschichten zeigen, was es bedeutet, Nein zu sagen, gerade in einem Krieg.

1. März: Szenische Lesung »Run Soldier Run« in Bietigheim

Eine Collage mit Musik zu Krieg, Desertion, Verweigerung und Asyl

Mi., 1. März in 74321 Bietigheim

19.00 Uhr, Kleinkunstkeller Bietigheim, Hauptstr. 62 (Einlass: 18.30 h)

Mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Personen aus fünf Ländern stehen für viele andere: Sie widersetzen sich dem Gehorsam, dem Militär, dem Krieg. Die dargebotenen Geschichten zeigen, was es bedeutet, Nein zu sagen, gerade in einem Krieg. 

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstaltet von: Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Ludwigsburg, Die Linke Kreisverband Ludwigsburg, Die NaturFreunde e.V., VVN-BdA Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Ludwigsburg

10. Februar: Szenische Lesung »Run Soldier Run« in Karlsruhe

Eine Collage mit Musik zu Krieg, Desertion, Verweigerung und Asyl

Fr., 10. Februar in 76133 Karlsruhe

18.00 Uhr, Café Palaver, Steinstr. 23

Mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Personen aus fünf Ländern stehen für viele andere: Sie widersetzen sich dem Gehorsam, dem Militär, dem Krieg. In zwei Mal 45 Minuten Collage wechseln Talib Richard Vogl und Rudi Friedrich Texte von den Verweigerern und Verweigerinnen ab mit Szenen, Gedichten und Liedern. Die dargebotenen Geschichten zeigen, was es bedeutet, Nein zu sagen, gerade in einem Krieg. 

Hinweis: Wiedereinweihung des Deserteursdenkmal vor der Veranstaltung um 17.00 Uhr im Gewerbehof an gleicher Adresse

Eintritt frei - Um Spenden für Connection e.V. wird gebeten

Veranstaltet von: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienst­gegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Karlsruhe, Freiraum e.V. Karlsruhe, Initiative für ein Friedensdenkmal in Karlsruhe, Arbeitskreis Internationalismus (AKI) Karlsruhe, Interventionistische Linke (IL) Karlsruhe

Andrii Anatoliiovych Vyshnevetskyi: „Du sollst nicht töten“

Interview mit einem ukrainischen Kriegsdienstverweigerer

Bitte erzählen Sie, was Ihnen passiert ist

Ich wurde in die Armee einberufen, obwohl ich Pazifist bin und nach meinem religiösen Glauben keine Menschen töten und nicht kämpfen darf. Ich erhielt im September auf einer Straße in Odessa einen schriftlichen Befehl zur Einberufung. Das Militär sagte mir: Wenn du den Befehl nicht akzeptierst, bringen wir dich ins Gefängnis.