Friedenspreis 

Seite: ...  3   4   5   6   7   8  

„Ich möchte Connection ganz herzlich zur Preisverleihung für die jahrelange mutige und engagierte Arbeit gratulieren“

Grußwort von Propst Michael Karg (EKHN) zur Verleihung des F?rderpreises der Martin-Niemöller-Stiftung

(04.12.2009) Für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau möchte ich Connection ganz herzlich zur Preisverleihung für die jahrelange mutige und engagierte Arbeit gratulieren, mit der Sie sich für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure aus Kriegs- und Krisengebieten einsetzen. Wir freuen uns mit Ihnen über die wegweisende Entscheidung der Martin-Niemöller-Stiftung, die damit an das friedenspolitische Engagement unseres ersten Kirchenpräsidenten Martin Niemöller erinnert und die Aufmerksamkeit auf eine Organisation richtet, die sein Anliegen der Gewaltlosigkeit und der friedlichen Verständigung aufnimmt und weiterführt.

Praktische Unterstützung für den Widerstand der kleinen Leute

Laudatio zur Verleihung des Förderpreises der Martin-Niemöller-Stiftung an Connection e.V.

(04.12.2009) Mit dem Verein Connection e.V. erhält eine der jüngeren Organisationen der Friedensbewegung den Förderpreis der Martin-Niemöller-Stiftung. Erst 1993 als Verein konstituiert leistet der kleine Verein unschätzbare Beiträge zur internationalen Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure aus Kriegsgebieten. Nachdem die großen Demonstrationen der Friedensbewegung gegen den Nato-Doppelbeschluss und die atomare Aufrüstung sowie gegen den Golf- und den Irakkrieg nun Jahre zurückliegen, beweist Connection e.V. mit seiner Arbeit im Alltag, wie viel Basisarbeit zur Verwirklichung des Menschenrechtes auf Kriegsdienstverweigerung beitragen und wie viel mit aktivem Einsatz für den Schutz für Deserteure erreicht werden kann.

Connection e.V. erhält Förderpreis der Martin-Niemöller-Stiftung

Förderpreis der Martin-Niemöller-Stiftung an Connection e.V.

Bildergalerie

(04.12.2009) Es ist voll, heiß und stickig im Saal des Spenerhauses in Frankfurt. Doch keiner verlässt das Fest. Stattdessen rücken alle 90 jungen und alten Menschen zusammen, einige sitzen auf dem Boden, andere stehen. Denn gemeinsam wollen sie die neun Aktivisten von Connection feiern, die an diesem Abend den Förderpreis und 5000 Euro von der Martin-Niemöller-Stiftung erhalten. Ausgezeichnet werden die Kämpfer für eine gewaltfreie Welt, weil sie seit 1993 Kriegsdienstverweigerer und Deserteure aus aller Welt helfen, nicht zur Waffe zu greifen, nicht gegen ihre Überzeugung Menschen für eine angeblich gute Sache töten zu müssen. (aus FR vom 07.12.2009)

Connection e.V. erhält Förderpreis der Martin-Niemöller Stiftung

Die Entscheidung eines Deserteurs ist nicht abstrakt

(04.11.2009) Connection e.V. erhält den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis der Martin-Niemöller-Stiftung. "Der Verein erhält  den Preis, weil er sich für ein verdrängtes Thema einsetzt", sagte Martin Stöhr, Vorsitzender der Martin-Niemöller-Stiftung, zur Begründung.  "Die Entscheidung eines Deserteurs, nicht an einem Krieg teilzunehmen, ist keine abstrakte Entscheidung, sondern die konkrete Gewissensentscheidung, nicht zu töten. Connection e.V. macht die Probleme und die Situation dieser Menschen öffentlich und setzt sich für sie ein."