Kriegsdienstverweigerung 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Turkmenistan: Zweite Verurteilung eines Kriegsdienstverweigerers im Jahr 2019

(03.06.2019) Ein weiterer Kriegsdienstverweigerer wurde in Turkmenistan inhaftiert. Ein Gericht in der im Südosten gelegenen Stadt Bayramaly verurteilte den 23-jährigen Muhammetali Saparmyradov im März zu einer einjährigen Haftstrafe. Er ist der zweite bekannte Verweigerer, der 2019 verurteilt wurde und befindet sich nun wie elf weitere im Arbeitslager Seydi. Alle Kriegsdienstverweigerer wurden zu ein oder zwei Jahren Haft verurteilt. Sie sind zwischen 18 und 25 Jahre alt und gehören den Zeugen Jehovahs an.

Roman Levin

Israelische Armee verurteilt Kriegsdienstverweigerer zu 30 Tagen Haft

(27.05.2019) Ein Disziplinargericht des Militärs verurteilte letzte Woche den israelischen Kriegsdienstverweigerer Roman Levin zu weiteren 30 Tagen Haft. Damit summiert sich seine Haftstrafe wegen Kriegsdienstverweigerung auf insgesamt 80 Tage. Die meisten jüdischen Israelis unterliegen der Wehrpflicht.

Aktion am 17.5.2019 in Bonn

Stop the Slavery in Eritrea - Demo in Bonn

Youtube-Bericht

(17.05.2019) In einem 20-minütigen Film wird die Aktion zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung in Bonn nachgezeichnet.

(externer Link)   ... mehr

Europäische Union finanziert Sklavenarbeit in Eritrea

Petition zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung

(14.05.2019) Mit einer Petition werden Connection e.V., Eritreischer Verein für Demokratie, Kultur und voneinander Lernen e.V., United4Eritrea, Pax Christi Gruppe Bonn, Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Bonn-Rhein-Sieg und Landesverband Nordrhein-Westfalen am kommenden Freitag in Bonn die Europäische Kommission dazu auffordern, das Projekt T05-EUTF-HOA-ER-66 in Eritrea zu stoppen.