Strafverfolgung 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   ...  

Halil Karapaşaoğlu (l.) mit Unterstützer*innen

Nordzypern: Inhaftierung von Halil Karapaşaoğlu verurteilt

(15.01.2019) Die Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordischen Grünen Linken (GUE/NGL) bedauert die Inhaftierung von Halil Karapaşaoğlu und erklärt hiermit ihre Unterstützung und Solidarität für ihn wie auch für andere Kriegsdienstverweigerer, die sich der Militarisierung widersetzen sowie für all diejenigen, die bestrebt sind, gewaltfreie Handlungsmöglichkeiten durchzusetzen.

Türkei: Ermittlungen gegen den Verein der Kriegsdienstverweigerer (VR-DER)

(11.01.2019) Furkan Çelik, Inhaber der Website des Vereins der Kriegsdienstverweigerer (VR-DER), wurde bei der Staatsanwaltschaft einbestellt aufgrund einer Anklage, „provokative Meldungen verbreitet zu haben mit der Absicht, die Erfüllung der Militärdienstpflicht zu verhindern“. Die Meldungen wurden über das Soziale Netzwerk und die Webseite vicdaniret.org verbreitet.

Vor dem Gerichtsgebäude

Nordzypern: Eine neue Enttäuschung

Kriegsdienstverweigerer Halil Karapaşaoğlu verurteilt

(04.01.2019) Wie EBCO bereits am 2. Januar 2019 berichtete, fand gestern vor dem Militärgericht in Nikosia (Güvenlik Kuvvetleri Mahkemesi) das Verfahren gegen den türkisch-zypriotischen Kriegsdienstverweigerer Halil Karapaşaoğlu statt. Es ging um die vier Mal, in denen er in den letzten Jahren nicht zum Reservedienst bei der Armee der selbsternannten „Türkischen Republik Nordzypern“ erschienen ist. Unmittelbar vor der mündlichen Verhandlung wurde ihm eine weitere, fünfte Anklage mit dem gleichen Strafvorwurf übergeben.

Israel: Kriegsdienstverweigerer Hilel Garmi nach 107 Tagen Haft aus dem Militär entlassen

Verweigerer Adam Rafaelov weiter in Haft

(25.12.2018) Gestern beschloss das Komitee für Gewissensfragen der israelischen Armee den Kriegsdienstverweigerer Hilel Garmi aus Yodfat in Nordisrael vom Militärdienst zu befreien. Garmi war einer der Initiatoren des Offenen Briefes der Schüler der Sekundarschulen. Im Juli diesen Jahres war er zum ersten Mal im Einberufungszentrum erschienen und hatte die Ableistung des Militärdienstes verweigert. Nach sieben Verurteilungen wurde er nun entlassen.