Referent: Halil Savda

Referent: Halil Savda

Veranstaltungen zur Türkei im März und April fallen aus – Verschoben auf Herbst 2020

von Connection e.V., und DFG-VK Bildungswerk Hessen

(13.03.2020) Die für März und April 2020 geplante Veranstaltungsreihe „Türkei: Krieg, Gewalt und Repression – Kein Ende in Sicht?“ fällt aus und wird verschoben. Grund dafür sind Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, die auch unseren Referenten, den freien Journalisten und Kriegsdienstverweigerer Halil Savda, betreffen, der in Zypern politisches Asyl erhalten hat. Es ist nun vorgesehen, die Veranstaltungen im Herbst 2020 durchzuführen.

„Wir bedauern sehr, dass wir die Veranstaltungen nun verschieben müssen“, erklärte heute Rudi Friedrich von Connection e.V. „Uns ist es ein wichtiges Anliegen, Menschen aus der Türkei zu Gehör zu bringen, die sich für Menschenrechte, gegen Krieg und Gewalt, engagieren.“

Gernot Lennert vom DFG-VK Bildungswerk Hessen ergänzt: „Halil Savda bietet uns nicht nur die Möglichkeit, aus erster Hand mehr über die Situation im Südosten der Türkei und den Krieg zu erfahren, er stellt auch gewohnte Sichtweisen in Frage. Wir freuen uns, ihn im Herbst begrüßen zu dürfen.“

Informationen zur geplanten Veranstaltungsreihe und zu Halil Savda:

https://de.connection-ev.org/article-2985

www.dfg-vk-hessen.de/bildungswerk/tuerkei/

Connection e.V. und DFG-VK Bildungswerk Hessen e.V.: News vom 13.3.2020.

Stichworte:    ⇒ Arbeit von Connection e.V.   ⇒ Deutschland   ⇒ Gewaltfreiheit   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Türkei   ⇒ Zivilgesellschaft