Arbeit von Connection e.V. 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Connection e.V. - Wir über uns

Wir setzen uns aktiv für ein umfassendes Recht auf Kriegsdienstverweigerung ein. Wir unterstützen verfolgte Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnnen in Zusammenarbeit mit Gruppen und Organisationen, die sich in ihren Ländern gegen Krieg, Militär und Wehrpflicht engagieren.

Die prekäre Situation im Herkunftsland zwingt viele Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnen zur Flucht. Die Verweigerung wird jedoch zumeist nicht als Asylgrund anerkannt. Wir bieten ihnen Beratung und Unterstützung an, damit sie den notwendigen Schutz erhalten. Zudem fördern wir die Selbstorganisation von Flüchtlingen.

Talib Richard Vogl und Rudi Friedrich

Again on Tour: Szenische Lesung »Run Soldier Run« - mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Karlsruhe, Frankfurt/M., Bietigheim, Marburg, Mannheim

(26.01.2023) Ab Februar 2023 werden Rudi Friedrich von Connection e.V. und der Gitarrist Talib Richard Vogl erneut auf Tour gehen. Sie präsentieren in Kürze in Karlsruhe, Frankfurt und Bietigheim ihr Programm »Run Soldier Run«. In einer jetzt aktualisierten Collage stellen sie in zwei Mal 45 Minuten Texte von Verweigerern und Verweigerinnen aus der Türkei, Ukraine, Russland, USA und Eritrea im Wechsel mit Szenen, Gedichten und Liedern vor.

Weitere Veranstaltungen können gebucht werden über unser Formular.

Konstantin Wecker. Foto: Thomas Karsten

Wir bitten um Ihre Spende

Konstantin Wecker: „Ich höre nicht auf zu träumen von einer Welt ohne Krieg“

(22.12.2022) Liebe Freunde und Freundinnen von Connection e.V.,

„Ich werde nicht aufhören zu träumen von einer herrschaftsfreien Welt ohne Krieg und Faschismus", schrieb uns der Liedermacher Konstantin Wecker und spricht uns damit aus dem Herzen. Er fuhr fort:  "Ich werde nicht aufhören zu träumen von einer grenzenlosen Welt ohne Patriarchat, Rassismus, Unterdrückung und Ausbeutung. Auf dem Weg dorthin müssen wir uns stark machen für die Rechte aller Menschen. Deshalb brauchen wir Initiativen wie Connection e.V., die sich zum Beispiel für das Recht auf Verweigerung des Kriegsdienstes und für alle Deserteure einsetzen. Gerade in Kriegszeiten. Lasst uns deshalb diese so wichtige Arbeit mit unseren Spenden unterstützen."

Wir danken sehr herzlich für diese Fürsprache und verbinden dies mit einer Bitte:

Unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit, bei unserem Engagement für alle, die sich den Verbrechen des Krieges veweigern. Dafür bitten wir um Ihre Spende.

Olga Karatch

Wir bitten um Ihre Spende

Olga Karatch: „Connection e.V. hat ein einzigartiges Fachwissen“

(14.12.2022) Liebe Freunde und Freundinnen von Connection e.V.,

Vor wenigen Tagen schrieb uns Olga Karatch, Sprecherin der belarussischen Menschenrechtsorganisation Nash Dom: „Connection e.V. hat ein einzigartiges Fachwissen, beträchtliche Erfahrung und einen sehr soliden theoretischen Hintergrund im Schutz der Rechte von Kriegsdienstverweigerern.“

Wir arbeiten mit Nash Dom seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine eng zusammen. Ihre Kampagne "NO means NO" ist eine großartige Initiative, um Belarus an dem Eintritt in den Krieg zu behindern. Zehntausende verweigerten daraufhin die Rekrutierung. Es ist uns eine Freude, die Organisation bei der Verbreitung dieser Kampagne und der Unterstützung von Tausenden belarussischer Verweigerer unterstützen zu können. Vor wenigen Tagen erhielt Olga Karatch den Menschenrechtspreis der Stadt Weimar.

Wir verbinden dies mit der Bitte:

Unterstützen Sie uns bei dieser Arbeit mit Ihrer Spende.